Stadtmarketingverein will Halver verschönern

+
Der Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins für Halver, Olaf Panne (rechts), und seine Mitstreiter haben sich für die kommenden Monate viel vorgenommen.

HALVER - Aufräumen, pflanzen, putzen: „Wir wollen einmal richtig in Halver klar Schiff machen“, sagt Olaf Panne. Der Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins für Halver und seine Mitstreiter haben sich viel vorgenommen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bei der Firma Escha überlegten sie am Mittwochabend, eine Aktion „Sauberes Halver“ zu starten. Die einstige UWG-Veranstaltung sei bekanntlich eingeschlafen.

Als Halveraner sei man vielleicht etwas betriebsblind, sagt Olaf Panne. Doch bei genauem Hinsehen falle einem doch einiges auf: So machten die Mitglieder zum Beispiel auf die verschmutzten Stadtpläne an den Ortseingängen aufmerksam. Außerdem liege einiges an Müll herum. Und die wilde Plakatierung habe in letzter Zeit ebenfalls stark zugenommen. Der Stadtmarketing-Verein sieht sich in der Pflicht zu handeln - und will auch die Halveraner beteiligen. Wie genau die Aktion zur Optimierung des Stadtbilds aussehen soll, dass wollen Panne & Co. demnächst besprechen.

Was aber bereits fest steht: Künftig sollen in einigen Halveraner Schaufenstern hochformatige Monitore hängen. Darauf sollen abwechselnd die Terminseiten, unter anderem der Stadt und von der Homepage www.kaufhaus-halver.de, zu sehen sein. Auch Veranstaltungsplakate könnten eingepflegt werden. „So werden auch die Leute auf die vielen Termine aufmerksam, die vielleicht kein Internet haben oder die entsprechenden Seiten nicht besuchen“, erklärt der Geschäftsführer.

Um auch den Einzelhandel weiter zu stärken, soll der Halveraner Geschenkgutschein nochmals kräftig beworben werden. Die Verantwortlichen sehen im anstehenden Muttertag eine gute Gelegenheit. Die Plakate mit dem Aufdruck „Mama, ich schenk dir eine ganze Stadt“, sind bereits gedruckt. Mehr als 50 Geschäfte und Betriebe nehmen mittlerweile teil. „So bleibt das Geld in unserer Stadt“, wirbt Olaf Panne für die Aktion, die zwar gut angelaufen, aber noch längst nicht in aller Munde sei.

Darüber hinaus würde sich der Geschäftsführer freuen, wenn „die Halveraner Bevölkerung noch mehr hinter der Stadt“ stehen würde. Immerhin gebe es Attraktionen wie das Waldfreibad Herpine, das bis ins Ruhrgebiet bekannt sei. Und auch die Kirmes und der Halveraner Herbst seien Veranstaltungen, die immer wieder die Massen anlockten. Dass das auch in diesem Jahr gelingt, hofft der Stadtmarketingverein natürlich: Der nächste verkaufsoffene Sonntag mit Oldtimer-Treff findet am 7. Juli statt. Der Halveraner Herbst inklusive Sonntag-Shopping ist für den 29. September geplant. Eventuell soll es am Vorabend einen „Herbstlichterlauf geben. Und der letzte verkaufsoffene Sonntag findet zusammen mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt am 1. Dezember statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare