Beim Shopping nach dem Stiefel suchen

+
Die Mitglieder des „Stadtmarketing für Halver“ präsentieren ihre „Weihnachtsstiefel-Suchaktion“, die Kinder und deren Eltern in die Geschäfte locken soll.

Halver - Mitglieder des „Stadtmarketing für Halver“ haben vor Kurzem in einer Sitzung darüber beraten, wie sie das bevorstehende Nikolaus-Shopping gestalten wollen. Nun hat Geschäftsführer Martin Esken erste Ergebnisse bekanntgegeben.

Fest steht: Die Geschäfte öffnen am Sonntag, 6. Dezember, von 13 bis 18 Uhr. „Ab 14 Uhr kommt dann der Nikolaus auf den Alten Markt und eröffnet dort das Nikolaus-Shopping offiziell. Dann können sich Kinder auch mit dem Nikolaus fotografieren lassen“, sagt Esken.

Vor Ort sollen Waffeln und Glühwein angeboten werden. Zudem ist geplant, dass ein Chor die Eröffnung musikalisch begleitet. Der Nikolaus eröffnet außerdem die „Weihnachtsstiefel-Suchaktion“, die vor allem bei Kindern für ein spannendes Nikolaus-Erlebnis sorgen soll: Ab dem morgigen Freitag, 27. November, können Kinder im Alter bis zehn Jahre bei einem Einzelhändler ihrer Wahl einen Weihnachtsstiefel aus Kunststoff mit einer Nummer markieren lassen. Nachdem der Stiefel mit der Nummer versehen beziehungsweise registriert wurde, erhalten die Kinder eine Karte, auf der die Nummer des Stiefels vermerkt ist.

Bis zum Ende der Registrierungs-Aktion am Freitag, 4. Dezember, befüllt der Einzelhändler jeden registrierten Weihnachts-Stiefel mit kleinen Geschenken: Zum Beispiel mit Süßigkeiten und Gutscheinen. Der Kniff: Am Nikolaustag begeben sich Kinder und deren Eltern auf die Suche nach dem registrierten Stiefel. „Dieser ist dann absichtlich in einem Geschäft versteckt, wo der Stiefel nicht registriert wurde“, sagt Esken.

Das Ziel dahinter: Eltern und deren Kinder sollen bei der Suche in möglichst viele Geschäfte gelockt werden. „Jedes Kind sollte nur einen Stiefel markieren, sodass möglichst viele Kinder an der Aktion teilnehmen können. Wir appellieren da an den Fairness-Gedanken“, erläutert Esken. Geschäfte, die an der Aktion teilnehmen, haben einen Kunststoff-Nikolaus im Schaufenster stehen.

Zudem werde das Nikolaus-Shopping mit Plakaten im Innenstadtbereich beworben. Eine Straßensperrung wie beim Halloween-Shopping werde es nicht geben, alle Parkplätze im Innenstadtbereich stehen während des Nikolaus-Shopping zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare