Erfolgreiche Typisierungsaktion

DKMS-Aktion: Mehr als 100 potenzielle Spender für den kleinen Leonard

+
Der sechsjährige Leonard aus Meinerzhagen.

Halver/Volmetal - Hundert Halveraner, möglicherweise auch deutlich mehr, haben sich an der Stammzellen-Typisierungsaktion für den sechsjährigen Leonard aus Meinerzhagen beteiligt.

100 Typisierungs-Sets standen auf dem Stadtfest beim Deutschen Roten Kreuz zur Verfügung und waren bereits am ersten Tag vergriffen. Am Sonntag habe es rund 50 Nachfragen von Besuchern gegeben, die sich an der Aktion beteiligen wollten, so die Information aus dem DRK. 

Die Interessenten habe man mangels weiterer Set auf die zentrale Aktion in der Gesamtschule Kierspe verweisen müssen, die am Sonntag mit dem starken Ergebnis von 1029 Tests zu Ende ging. 

50 Übereinstimmungen weltweit sind zu erwarten

Erfahrungswert bei diesem Reihentests sei, dass bei dieser Größenordnung etwa 50 Übereinstimmungen weltweit zwischen Empfängern und potenziellen Spendern zu erwarten seien. Leonard leidet unter dem Myelodysplastischen Syndrom – kurz MDS genannt. 

Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. „Leonard sucht Helden“ war der Titel des Projekts, einen Spender für den Erstklässler zu finden, angestoßen von seinen Eltern und Mitarbeitern der Seniorenresidenz Kierspe, die für die Aktion rund 10 000 Euro an Spendengeldern sammeln konnten.

Mehr zu Leonard

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare