"Senioren helfen Senioren"

Ehrung für Engagement: Günter Panne erhält Wappenschild der Stadt

+
Günter Panne hilft seit 15 Jahren anderen Senioren. Für sein Ehrenamt erhielt er von der Stadt das Wappenschild.

Halver - Günter Panne aus Halver wurde für sein ehrenamtliches Engagement in der Stadt ausgezeichnet. 

„Wir haben ganz bescheidene Persönlichkeiten in Halver“, sagt Michael Brosch. „Solche, die nicht viel reden, aber viel bewirken.“ Das waren die einleitenden Worte vom Bürgermeister anlässlich der Verleihung des Wappenschilds an Günter Panne für sein ehrenamtliches Engagement bei der Vereinigung „Senioren helfen Senioren“. 

Vor 15 Jahren gründete Günter Panne die Vereinigung, die zu der Diakonie der Evangelischen Kirchengemeinde Halver gehört. Insgesamt neun Senioren haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Senioren zu helfen – sei es bei Fahrten zu Ärzten oder auch bei kleineren Reparaturen im Haushalt. 

Corona: Zum ersten Mal eine Pause

Zum ersten Mal haben sie dieses Jahr pausieren müssen – der Grund: Corona. „Jetzt fangen wir langsam wieder an“, sagt der 79-Jährige und freue sich darüber. Wie es den vielen Senioren, denen die Gruppe hilft, in der Zeit erging, wisse er nicht. Und das lässt ihn und die anderen acht Ehrenamtlichen nicht unberührt. 

Erst vor Kurzem, erzählt er, war er bei einer Seniorin, deren Rauchmelder piepte. Oft seien es nur Kleinigkeiten, die jedoch, wenn sie behoben seien, eine große Erleichterung bringen. Einen großen Teil machen die Fahrten zu Ärzten aus. Die Ehrenamtler fahren die Senioren jedoch nicht nur zu den Praxen, sondern bleiben auch so lange, bis die Behandlung abgeschlossen ist. Sie sind nicht wie ein Taxi zu verstehen, sondern wie Begleiter für Bedürftige. Das sei eine Stärke der Bürger, die den ländlichen Bereich auszeichnet, sagt Brosch. „Es ist gut, dass es euch gibt“, sagt er im Namen des Rates und des Hauptausschusses, der einstimmig der Verleihung zugestimmt hat. „Es kommt von Herzen.“

Bürgermeister Michael Brosch übergibt Günter Panne das Wappenschild, das Personen verliehen wird, die sich um die Stadt Halver besonders verdient gemacht haben.

Alleine ist Günter Panne nicht. Insgesamt sind es neun Senioren, die anderen Senioren in Halver und Schalksmühle helfen. Er stehe stellvertretend vor dem Bürgermeister. „Die Auszeichnung gilt uns allen.“ Gegründet wurde die Vereinigung 2005. Drei der Gründungsmitglieder leben bereits nicht mehr, zwei sind ausgeschieden. Mehr Mitglieder suchen die Senioren noch, vor allem aus Schalksmühle. Aus der Nachbargemeinde gibt es noch keinen im Team. 

Dankbarkeit ist das Wichtigste

Jeder der Mitglieder hat jede Woche rund vier Aufträge, die jeweils zwischen zwei und drei Stunden dauern. Für das Ehrenamt bekommen die Mitglieder kein Geld. Aber was gibt Günter Panne und den restlichen Helfern das Ehrenamt es zurück? „Dankbarkeit“, sagt Panne. „Die Leute sind froh, dass es uns gibt, und wir freuen uns, dass wir helfen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare