Zahnarzt baut am Jugendheimplatz

Dieses Grundstück hat die Stadt verkauft. - Archivfoto

HALVER -  Vollzug meldet die Stadt nicht nur in Sachen Drogeriemarkt, sondern auch für eines ihrer Grundstücke am Jugendheimplatz: 545 der ursprünglich 742 zum Verkauf stehenden Quadratmeter oberhalb der DRK-Kindertagesstätte haben ihren Besitzer gewechselt: Am Freitag trafen sich Kämmerer Markus Tempelmann und Dr. Wolfgang Moser beim Notar. Der Zahnarzt beabsichtigt, auf dem Gelände ein Gebäude für eine neue Praxis zu errichten.

Als Grund für die Invesition nannte Moser im Gespräch mit come-on.de zum einen den ohnehin notwendigen Abschied von den alten Räumen an der Frankfurter Straße 76. „Uns wurde wegen Eigennutzung gekündigt“, sagte der Zahnarzt. Da sich für ein Ärztehaus nicht genug Kooperationspartner gefunden hätten, müsse er nun alleine tätig werden, denn: „Die Zeit lief uns etwas davon.“ Bis spätestens Ende des Jahres soll die neue Praxis eröffnet worden sein – „je früher, desto besser“, so Moser, der sich auf die neuen Räume bereits freut. „Wir hatten Raumnot, nicht zuletzt dadurch, dass wir mit Mikrochirurgie oder OP-Bereich Dinge vorhalten, die man aus anderen Praxen vielleicht nicht kennt.“ Die aktuell etwa 130 Quadratmeter reichten nicht aus – die neue Praxis soll mehr als 200 Quadratmeter groß und zudem barrierefrei erreichbar sein. Die Bauarbeiten könnten bereits im Februar beginnen. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare