Heimatpreis 2020

Heimatpreis auch in diesem Jahr: Bewerbungen ab sofort möglich

+

Halver - „Heimat. Liebe. Halver.“ Das war das Motto des ersten Heimatpreises 2019. Auch in diesem Jahr soll dieser wieder verliehen werden.

Der Rat der Stadt Halver hat im Mai 2019 beschlossen, an diesem Programm vom Land Nordrhein-Westfalen teilzunehmen und den Preis für die Stadt Halver jährlich auszuloben, zunächst bis zum Jahr 2022. 

Der Preis kann an Einzelpersonen oder Gruppen sowie Vereine, Initiativen, Projektgemeinschaften, freie Träger, Unternehmen, Betriebe und andere Organisationen, in denen ehrenamtlich gearbeitet wird, vergeben werden. Projekte, die überwiegend eine wirtschaftliche Betätigung zum Inhalt haben, sind ausgeschlossen. Die Preiskriterien bleiben für die diesjährigen Bewerbungen bestehen. 

Bewerbungen bis zum 31. August

Das Projekt oder Engagement soll daher einen besonderen Beitrag 

  • zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes und zur Verwurzelung von Menschen in Halver, 
  • zur Erhaltung, Bewahrung, Stärkung und Weitergabe von lokalen und regionalen Traditionen, Brauchtum, kulturellem Erbe und Identität, 
  • zur Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Plätze und Orte in Halver, 
  • zur öffentlichen Sichtbarmachung von Informationen über die Geschichte und das kulturelle Erbe Halvers und der Region, 
  • zur außerschulischen Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen in Bezug auf Orts- und Heimatgeschichte leisten. Nicht alle, aber mindestens ein Kriterium muss erfüllt sein. 

Die Bewerbungen können bis zum 31. August bei Aldona Weis, Fachbereich Bürgerdienste, im Rathaus eingereicht werden. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt unter www.halver.de.

Die Heimatpreis-Gewinner 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare