Wachdienst für geschlossene Tore

Die Tore zu den Schulen – hier der Pausenhof der Grundschule „Auf dem Dorfe“ – sollten eigentlich immer geschlossen sein. Darauf weist Michael Schmidt vom Bau-Fachbereich hin. - F. Zacharias

HALVER - Die Schäden gehen in den fünfstelligen Bereich: Wenn die Stadt Vandalismusschäden meldet, ist stets der Steuerzahler mit im Boot (wir berichteten). Umso überraschter waren jetzt die Halveraner Hans-Dieter und Elvira Löbbecke, als sie nach Schulschluss ein Tor zur Grundschule „Auf dem Dorfe“ geöffnet sahen - und zwar wiederholt.

„Man hat das Schulgelände doch extra für viel Geld eingezäunt. Dann sollte man die Tore auch schließen“, sagt Hans-Dieter Löbbecke, der angibt, sich mit seinem Anliegen bereits an die Stadt gewendet zu haben. Offenbar jedoch ohne Erfolg. „Da sagte man mir, dass die Tore im Winter manchmal auf bleiben, damit der Baubetriebshof dort Schnee räumen kann. Warum sie dann aber auch im Sommer geöffnet sind, weiß ich nicht.“

Michael Schmidt vom Fachbereich „Bauen und Wohnen“ hat die Vandalismusschäden im Blick - und auch die Hausmeistertätigkeiten in den heimischen Schulen. Denn diese unterstehen seinem Fachbereich und sind wesentlicher Bestandteil der Bemühungen, der Zerstörungswut Herr zu werden. Daher weiß Schmidt auch um die klare Maßgabe, sämtliche Tore abzuschließen. „Das sollte zumindest so sein. Falls es mal nicht geschieht, so handelt es sich um Ausnahmefälle“, so Schmidt. Wie wichtig die Stadt das Thema nimmt, zeigt das Engagement an der Lindenhofschule: Dort hat man eigens einen Schließ- und Wachdienst engagiert, der nach Schulschluss das Gelände begeht und das Tor schließt, da die Hausmeisterin aufgrund ihrer Teilzeitstelle abends nicht mehr vor Ort ist. „Wer dennoch offene Tore sieht, kann sich gerne bei uns melden.“ - Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare