1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Sommerfest und Konzert in Planung 

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Auch die Villa Wippermann spielt bei den Planungen für das Sommerfest eine Rolle.
Auch die Villa Wippermann spielt bei den Planungen für das Sommerfest eine Rolle. © Hesse, Florian

Es könnte ein abwechslungsreicher Sommer werden.

Halver - Es war ein etwas ungewöhnlicher Vorgang, den der Ausschuss für Kultur, Soziales und Sport am Donnerstagabend unerwartet vor der Brust hatte, den er aber letztlich einstimmig und souverän über die Bühne brachte.

Im Zusammenhang mit den Haushaltsberatungen erinnerte FDP-Ratsherr Mathias Ihne an einen weiter zurückliegenden Antrag seiner Fraktion, jungen Menschen in der Zeit nach der Pandemie ein bisschen Abwechslung zu bieten, und zwar in Form eines Konzerts. 25 000 Euro hatte Fraktionschef Sascha Gerhardt damals beantragt. Im aktuellen Haushaltsentwurf jedoch findet sich davon nichts. Ihnes Vorschlag: zumindest 10 000 Euro in den Haushalt aufzunehmen für eine Musikveranstaltung, idealerweise vielleicht im Zusammenhang mit dem 90. Geburtstag der Herpine.

Doch im Frage- und Antwort-Spiel zwischen Politik und Verwaltung wurde schnell klar: Die eigentlich nicht veranschlagten 25 000 Euro werden bereits verplant. Auf Hinweis des Bürgermeisters ist Kulturbeauftragte Inge Zensen zurzeit damit befasst, ein Sommerfest für Halver zu erarbeiten mit allem Drum und Dran. Ihre Hoffnung: Vielleicht ließen sich auch kostenschonend Fremdmittel mobilisieren. Und weil auch Kämmerer Simon Thienel signalisiert hatte, sich den Projekten nicht in den Weg stellen zu wollen, steht in Kürze eine neue Position im Haushalt. 25 000 Euro, die nun für das Sommerfest in der Stadt und eine schöne Konzertveranstaltung ausreichen sollten. 

Auch interessant

Kommentare