Stammzellenspender gesucht

Leonard sucht Helden - DKMS-Aktion auf dem Stadtfest

+
Das ist Leonard.

Halver - "Leonard sucht Helden“ auf dem Stadtfest in Halver. So können Sie helfen.

„Leonard sucht Helden“ heißt die Aktion, mit der man in Meinerzhagen, Kierspe und angrenzenden Städten und Gemeinden versuchen will, für den sechs Jahre alten Leonard aus Meinerzhagen einen Stammzellenspender zu finden. 

Am Sonntag besteht Gelegenheit dazu in Kierspe, aber auch auf dem Stadtfest in Halver. Beim DRK an der Thomasstraße in der DRK-Cafeteria ist am Samstag und Sonntag ein solches Test-Set zu bekommen, das dort auch wieder abgegeben wird. Am Abend nach Abschluss der Aktion werden die Halveraner Tests nach Kierspe gebracht, so der spontane Plan. 

Leonard leidet unter dem Myelodysplastischen Syndrom – kurz MDS genannt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Die Aktion für den kleinen Jungen angestoßen hatte das Team der Seniorenresidenz Kierspe. Angst vor einer Spende – sollten die entscheidenden Parameter denn stimmen – muss übrigens niemand haben. Im Regelfall erfolgt die Spende über die Blutentnahme, ähnlich wie bei einem Dialysevorgang, also ohne Nebenwirkungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare