„Spitzenreiter“ fährt 99 statt 60 Stundenkilometer

HALVER ▪ Die Fahrt über die Bundesstraße 229 in Oeckinghausen hielt für manchen Autofahrer am Donnerstagmorgen eine Überraschung bereit: Die Polizei hatte dort in der Zeit von 8.15 bis 10.40 Uhr die Geschwindigkeit gemessen – und hat jetzt die Ergebnisse dieser Kontrolle bekannt gegeben.

Demnach waren 27 von insgesamt 430 gemessenen Fahrzeugen zu schnell unterwegs. Der unrühmliche Spitzenreiter hatte dabei 99 anstelle der erlaubten 60 Stundenkilometer auf dem Tacho. 26-mal sprach die Polizei ein Verwarnungsgeld aus, in einem Fall endete das Rasen in Oeckinghausen für den Fahrer in einer Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen ihn. ▪ zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare