Nächster Bauabschnitt

Kurzzeitig frei, dann Vollsperrung: So geht es weiter mit der Bundesstraße 229 

+
Der Bauabschnitt auf der B229 bis zur Falkenstraße ist am Donnerstagabend abgeschlossen. 

Halver – Von Donnerstagabend, 21 Uhr, bis Montagmorgen um 6 Uhr ist die Bundesstraße 229 zwischen Halver und Lüdenscheid-Brügge ohne Sperrungen durchgängig in beiden Richtungen befahrbar. Die Beschilderung der Umleitung wird für diesen Zeitraum nicht abgebaut. 

Am Montagmorgen beginnt auf Halveraner Stadtgebiet um 6 Uhr dann aber der nächste Bauabschnitt, erneut unter Vollsperrung. Er erstreckt sich von der Einmündung Falkenstraße bis zur Firma Gebr. Steller. Das Unternehmen ist während der Arbeiten über Oeckinghausen erreichbar. Angesetzt ist dieser Bauabschnitt nach aktuellem Kenntnisstand bis Mittwoch, 13. November. Anwohner der Falkenstraße und Am Hilgenstock können die Innenstadt wieder direkt erreichen, aber nicht Richtung Oeckinghausen abfahren. 

Bauabschnitt 3 erstreckt sich im Anschluss von Gebr. Steller bis zur Ortslage Oeckinghausen. Der Bauabschnitt 3 wird voraussichtlich am 14. November begonnen. Der Ablauf der Arbeiten ist dabei witterungsabhängig. Die Umleitung über Oberbrügge (Heerstraße) bleibt während der gesamten Maßnahme bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare