Arbeiten an Kreisstraße

Sperrung der K37: Drei Wochen Fahrbahnsanierung - Infos für Anwohner

Baustelle, Sperrung, Halver, Symbolbild
+
Info für Autofahrer: Eine weitere Straßensperrung steht in Halver bevor.

Nach der Sperrung der Landesstraße 892 steht nun eine weitere Straßensperrung in Halver an.

Halver – Die Kreisstraße 37 in Halver bekommt auf einer Länge von etwa 1,5 Kilometern eine neue Fahrbahndecke. Das teilt der Märkische Kreis mit. Mit den Bauarbeiten wird am Montag, 5. Oktober, im Bereich zwischen Anschlag und Ortseingang Halver (vom Ende der Kölner Straße nach Anschlag) begonnen. Für die Erneuerung der Fahrbahnoberflächen hat der Kreis eine Bauzeit von rund drei Wochen geplant. Für die Tiefbau- und Asphaltarbeiten muss die Straße voll gesperrt werden.

Der Anliegerverkehr wird nach Möglichkeit aufrechterhalten, heißt es in der Pressemitteilung des Kreises. Je nach Baufortschritt und den anstehenden Arbeiten könne es aber möglich sein, dass eine Befahrung des Baubereichs auch für die Anlieger über einen kurzen Zeitraum nicht möglich sei.

Umleitung ist ausgeschildert

Das bauausführende Unternehmen und der Kreis versuchen, die Einschränkungen für die betroffenen Anlieger so gering wie möglich zu halten. Eine Umleitungstrecke wird über die Landesstraße 284 (Halver Straße), die Landstraße 528 und innerorts über die Mühlenstraße für den Zeitraum der erforderlichen Arbeiten entsprechend ausgeschildert.

Fragen der Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden unter Tel. 0 23 51/9 66 68 58 während der Dienstzeiten des Kreises beantwortet.

In Halver ist derzeit auch die L892 voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare