Ein Euro pro Baum

Weihnachtsbaumverkauf für die Herpine - Baumarkt spendet

+
Freude über die Spendenaktion: Harald Kausch.

Halver - Spenden sammeln mit dem Verkauf von Weihnachtsbäumen - das hat das Bauzentrum Lieder in Halver gemacht und spenden an die Herpine. 

Das Bauzentrum Lieder an der Märkischen Straße in Halver hat eine Spendenaktion gestartet, die dem Freundeskreis des Waldfreibads Herpine zugute kommen wird. Bereits seit November wirbt der Baumarkt damit.

„Eigentlich hatten wir das letztes Jahr schon vor, haben es aber irgendwie nicht hinbekommen“, sagt Harald Kausch, Baumarktleiter bei Lieder. Umso erfreuter ist er, dass die Umsetzung der Idee in diesem Jahr geklappt hat. 

Dass das Waldfreibad Herpine als Empfänger der Spende ausgesucht wurde, erachtet er als sehr sinnvoll: „So hat jeder etwas davon. Alle Generationen aus Halver gehen in die Herpine. Obwohl ich in Wipperfürth wohne, war auch ich schon in der Herpine und finde es sehr schön dort.“ 

Spenden sammelt das Team des Bauzentrums Lieder durch den Verkauf von Weihnachtsbäumen, der bereits Ende November begonnen hat. 

Geld aus Glühwein und Bäumen

Pro verkauftem Baum wird 1 Euro für das Waldfreibad gespendet. Zudem fand in der Vorweihnachtszeit an den Wochenenden auch ein Glühweinverkauf direkt vor dem Bauzentrum statt. Auch dabei wird 1 Euro pro verkauftem Glühwein oder Kinderpunsch an den Herpine-Freundeskreis für das Waldfreibad gespendet. 

„Wir gehen davon aus, dass am Ende um die 1500 Euro bei der Aktion herauskommen“, schätzt Harald Kausch. 

Ein Thema, das bei dieser Aktion auch von Harald Kausch und seinen Mitarbeitern bedacht wurde, ist die Regionalität. Die Weihnachtsbäume, die Kunden im Lieder-Markt kaufen können, kommen aus dem benachbarten Radevormwald.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare