Neues Dach

Spenden für Nicolai-Kirche: 100.000 Euro Marke geknackt

+
Heike Esken (links) freut sich über die engagierten Spender und gratulierte Linda Turck, die mit ihrer Spende den verbleibenden Betrag auf weniger als 100 000 Euro reduzierte. Turck ist damit die Siegerin des Gewinnspiels der Gemeinde.

Halver - Plätze in der ersten oder zweiten Reihe beim Heiligabendgottesdienst – das wünschen sich viele Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Halver.

Für Linda Turck geht dieser Wunsch nun in Erfüllung, denn ihre Spende knackte die 100.000-Euro-Marke zur Finanzierung des neuen Dachs der Nicolai-Kirche.

„Wir haben 2013 kurz vor Weihnachten bemerkt, dass sich das Dach verschoben hatte und mussten die Kirche aus Sicherheitsgründen bis zum Nikolaustag 2014 schließen. Von 2014 bis 2015 wurde das Dach repariert, was uns insgesamt etwa 650.000 Euro gekostet hat. Etwas über die Hälfte konnten wir mit Zuschüssen vom Kirchenkreis und unserem eigenen Geld bezahlen, rund 300.000 Euro müssen wir allerdings durch Spenden finanzieren“, erklärt Heike Esken, Vorsitzende des Presbyteriums.

Den Spender, der die Schulden auf weniger als 100.000 Euro verringert, wollte die Gemeinde belohnen, um so mehr Menschen zum Spenden zu animieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare