Spende für Nicolai-Kirche: Fünf Mal 500 Euro

Die Frauen des Diakonie-Arbeitskreises überreichten eine Spende für die Sanierung der Nicolai-Kirche. -  Foto: Ruthmann

Halver - „Ich habe die Kontokarte dabei“, freute sich Presbyteriumsvorsitzende Heike Esken gestern, als sie von Frauke Sinnwell, Else Bürger, Elke Schmidt, Helga Brüninghaus und Monika Arnold einen kleinen hübsch eingepackten Scheck erhielt. Denn auf dem Großen, den die Frauen des Diakonie-Arbeitskreises ebenfalls mitgebracht hatten, war die Summe zu lesen: 2500 Euro.

Lesen Sie dazu auch:

Verfall der Nicolai-Kirche für Gemeinde nie eine Alternative

Immer neue Schäden an der Nicolai-Kirche

Friedhofskapelle soll einen Namen erhalten

Nicolai-Kirche: Gemeinde richtet Spendenkonto ein

Schäden am Dachbalken der Nicolai-Kirche

Das Geld wollte sie gleich auf der Bank einzahlen. Denn den Betrag haben die Frauen diesmal der Evangelischen Kirchengemeinde für die Sanierung der Nicolai-Kirche gespendet. Damit, so konnte Heike Esken freudig berichten, kletterte die Gesamtsumme auf dem Spendenkonto gestern auf 20 072,95 Euro.

Das Geld „erwirtschaft“ der Diakonie-Arbeitskreis, den es seit 1980 gibt und zu dem in Spitzenzeiten 15 Frauen angehörten, durch den Verkauf von Handarbeiten, Geschenk. und Deko-Artikeln auf einem Weihnachtsmarkt. Früher fand dieser in der Sparkasse statt, heute im CVJM-Haus.

So konnten die Frauen die Diakoniestation in Halver mit einer Waschmaschine, Badelift, Rollstühlen oder Pflegebett, Haus Waldfrieden mit Wasserbett, Gartenbank, Musikinstrumenten und Badelift, das DRK mit einem Defibrillator, das Seniorenzentrum Bethanien mit einer Küchenzeile, einem Klavier sowie für die stationäre Hospizarbeit und die Evangelische Gemeinde für die Jugendarbeit und mit einem Klettergerüst für einen Kindergarten unterstützen. Der CVJM, die Katholische Kirchengemeinde und der Tierschutzverein sind in der Vergangenheit ebenfalls schon in den Genuss der Unterstützung gekommen. - von Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare