„Richtig gute Ansätze bei der Inklusion“

+
Der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas sah sich den Inklusions-Unterricht in der sechsten Klasse an.

Halver - Ganz aufgeregt warteten die Schüler der Klasse 9c der Realschule Halver am Montagmorgen auf ihren Gast aus dem Düsseldorfer Parlament. Der Lüdenscheider Sozialdemokrat und Landtagsabgeordnete Gordan Dudas, den die Schüler im vergangenen November im nordrhein-westfälischen Landtag besuchten, hatte vor fast einem Jahr den Schülern einen Gegenbesuch in Halver versprochen.

„Wir haben damals eine tolle Diskussion gestartet. Dabei ging es um politische Situationen, Gesetze oder auch um den Beruf und die Aufgabenfelder eines Politikers“, erinnerte sich Dudas. „Die Schüler waren super vorbereitet und brachten viele politische Vorkenntnisse mit.“ Da jedoch für beide Seiten die Zeit zu knapp gewesen sei, hatten die Realschüler den Landtagsabgeordneten einfach für einen Gegenbesuch eingeladen.

„Gordan Dudas war selbst auch Realschüler und kennt deshalb die Schulsituation. Was den Jugendlichen richtig gut gefallen hat, ist, dass er Politik zum Anfassen betreibt, auch auf die Belange und Fragen der Schüler eingeht“, sagte Klassenlehrerin Inge Zensen.

Der Landtagsabgeordnete warf bei seinem Besuch auch einen Blick auf den im Sommer begonnene Inklusions-Unterricht an der Realschule. Dudas zeigte sich positiv beeindruckt. Kürzlich sei er in beruflich in Südtirol gewesen, wo diese Praxis bereits seit 30 Jahren im Schulsystem verankert sei. „Dort ist das Schlaraffenland der Inklusion. Allerdings habe ich hier an der Realschule auch richtig gute Ansätze bei der Umsetzung des Systems festgestellt“, so Dudas. „Die Basis-Strukturen mit der Gruppenarbeit und dem gegenseitigen Helfen sind exakt die selben“, stellt der Politiker fest.

Im September des nächsten Jahres werden werden die Schüler der Sozialwissenschafts-Gruppe aus dem aktuell neunten Jahrgang ihre Abschlussfahrt nach Berlin bestreiten. Dann steht für die Jugendlichen auch ein Besuch im Deutschen Bundestag bei der aus Kierspe stammenden Bundestagsabgeordneten Petra Crone an. Sie ist Mitglied im Parteivorstand der SPD.

„Die Gruppe ist schon ganz gespannt auf die Hauptstadt und freut sich, dann eine Bundestags-Debatte live auf der Zuschauertribüne erleben zu dürfen“, meinte Klassenlehrerin Zensen.

Von Benny Finger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare