Spatenstich

Verwandlung rund ums Bürgerhaus: Arbeiten in Oberbrügge beginnen

Mehrgenerationenpark Oberbrügge Spatenstich Halver Förderung Bürgerhaus Nocken
+
Spatenstich für Mehrgenrationenpark in Oberbrügge: Michael Brosch, Jörg Brinkschulte, Jürgen Wiechert, Johannes Struwe und Roland Pfeiffer (von links) freuen sich über den Beginn der Arbeiten.

Es geht los: Der Mehrgenerationenpark in Oberbrügge wird in den kommenden Monaten gebaut. Der erste Spatenstich erfolgte am Mittwoch.

Die Liste der Neuanschaffungen für den Mehrgenerationenpark in Oberbrügge ist lang, die Vorfreude bei allen Oberbrüggern groß, wie Jürgen Wichert, Vorsitzender des Aktionsbündnisses Oberbrügge, sagt.

Für insgesamt 500 000 Euro entsteht auf dem großen Areal eine neue Sportanlage sowie ein Park zum Erholen, Grillen und Sport treiben. Für Jung und Alt ist das Zentrum Oberbrügge gedacht. Für Gesellschaft sorgt das angrenzende Dorfcafé mit Biergarten.

Bis Ende des Jahres soll alles fertig sein

Bis Ende des Jahres soll alles fertig sein – auch, um Zinsen zu vermeiden. Die Landschaftsgärtner von Green Team aus Sundern sind optimistisch, wie Bauleiter Johannes Struwe, sagt. Mit dem Weg vom Bürgerhaus bis zum Teich wurde bereits begonnen. Es folgen unter anderem Leuchten entlang der Wege, Fahrradständer, Trainingsgeräte, ein Trampolin, neue Mülleimer mit Deckel und eine Boulderwand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare