Am Sonntag autofrei durchs Volmetal – auch in Oberbrügge

OBERBRÜGGE ▪ Die Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren, am Sonntag, 24. Juni, ist es so weit: Von 10 bis 18 Uhr wird das Volmetal zwischen Lüdenscheid-Brügge (Aral-Tankstelle) und Meinerzhagen (Lidl-Parkplatz) „autofrei“ sein.

Und so führt ein Teil der Veranstaltungsstrecke auch über Halveraner Territorium: In Oberbrügge wollen verschiedene Institutionen und Vereine ein buntes Programm zeigen. Auf dem Aldi-Parkplatz wollen der TuS Oberbrügge und der katholische Kindergarten „St. Georg“ Sportangebote, auch für Kinder, bieten. Dazu können Waldkronen gebastelt und Waffeln gegessen werden. Auf dem Bahngelände wird die Schleifkottenbahn ihre Idee zum Schienentaxi erläutern und das Vehikel auch fahren lassen. Dort gibt es Reibekuchen und Getränke. An der Bergstraße will Roland Pfeiffer sein Wasserkraftwerk „Ohler Hammer“ vorstellen, während am Ohler Weg die Förderverein der Lüdenscheider Markuskirche sowie des Johannes-Falk-Kindergartens mit Info-Ständen vertreten sein werden. Zudem haben die Oberbrügger Vereine für den Nachmittag ein Konzert der Oldie-Band „no-w-here“ am Autohaus Nölle organisiert. Die Formation will zwischen 14.30 und 16.30 Uhr den von der B54 bekannten Autolärm durch Musik ersetzen, die vom Evergreen bis zum aktuellen Hit reicht. ▪ zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare