Sommerwetter lockt in die Herpine

+
Emily und Mika scheuen das noch recht kühle Herpine-Wasser nicht und toben im Kinderbecken.

Halver - Der erste richtig warme Tag in diesem Jahr lockte an Fronleichnam viele Besucher ins Waldfreibad Herpine, auch wenn sich die wenigsten ins kühle Wasser wagten.

Rund 200 Gäste waren am Donnerstag in der Herpine, darunter zahlreiche Stammgäste: „Es ist der erste Tag, an dem viele Gäste kommen, von denen natürlich auch viele eine Saisonkarte haben“, erklärte Schwimmmeister Phillipp Hutt. Doch in das noch rund 17 Grad kühle Wasser trauten sich längst nicht alle Badegäste. „Die meisten liegen in der Sonne oder spielen auf dem Volleyballplatz“, so Hutt.

Vor allem Familien mit Kleinkindern verbrachten den Feiertag im Freibad. Und mutig waren dann doch vor allem die Kleinsten. Sie tummelten sich im Kinderbecken, während die größeren Kinder Mutproben machten, wer sich am schnellsten ins Wasser traute. Jessica Schäfer und Svenja Petersen genossen mit ihren Zweijährigen Mika und Emily den Tag. „Wir sind fast immer hier, wenn das Wetter so ist wie heute“, erklärte Jessica Schäfer. „Die Kinder sind immer direkt im Wasser und spielen“, stimmte Svenja Petersen zu, während Mika sich einen Ball schnappte und ihn durch das Becken warf.

In den kommenden Tagen erwarten die Schwimmmeister noch mehr Besucher, trotz Kirmes. Hutt: „Viele kommen vorher und gehen danach auf die Kirmes. Wir freuen uns natürlich sehr auf eine sonnige Saison.“

Von Lara Diederich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare