Sommerblumenaktion: Beete wieder bunt bepflanzt

+
Birgit Meier-Böke, Hubert Nicolay und Uschi Illing kümmerten sich am Samstag um „ihr Beet“.

Halver – Seit dem Wochenende präsentieren sich die Blumenbeete an der Frankfurter Straße wieder sommerlich bunt. Der Heimatverein Halver spendierte für seine jährliche Sommerblumenaktion wieder viele florale Highlights, die von den teilnehmenden Geschäftsinhabern zur Verschönerung der unansehnlichen Beete genutzt wurden.

Bei hochsommerlichen Mittagstemperaturen kümmerten sich am Samstag Uschi Illing von der Schmuckecke, Birgit Meier-Böke von Brillenmode Nockemann und Hubert Nicolay vom gleichnamigen Schuhhaus gemeinsam um „ihr Beet“ gleich am Anfang der Straße neben dem Schuhhaus. „Die Beete sahen vorher schlimm aus“, klagte Uschi Illing. Unkraut jäten und Gras aus den Fugen kratzen waren die ersten Aufgaben, die erledigt werden mussten, bevor die Blumen ihr neues Zuhause finden durften. Birgit Meier-Böke findet die Aktion toll: „Die Leute sollen ja auch gerne durch die Straße gehen. Einkaufen macht so doch viel mehr Spaß.“

Offiziell beteiligt haben sich an der Sommerblumenaktion 2019 folgende Geschäfte: Gärtnerei Born Nachfolger, Elberfelder Straße 31a; Gartenarbeiten Manfred Fischer, Mühlenstraße 60; Garten- und Landschaftsbau A. Brocksieper/M. Milk, Schubertweg 32; Garten- und Landschaftsbau Detlef Obendorf, Von-Vincke-Straße 7; Garten- und Landschaftsbau Udo Urban, Hevendehl 2; Firma Marco Trosien, Ohler Weg 27 a; Versandshop Halver, Edgar Oehms, Frankfurter Straße 12; „einfach bärig“, Anja Seibert, Karl-Heinz-Volkenrath-Straße 27; Spelsberg Imbiss, Frankfurter Straße 30; Optik Nockemann, Frankfurter Straße 7.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare