Sommer-Camp in Halver: Kinder machen Tauchschein

+
Sieben Kinder nahmen vergangene Woche am Sommer-Kids-Camp der Tauchschule Halver teil.

Halver - In der ersten Woche der Sommerferien nahmen sieben Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren an dem ersten Sommer-Kids-Camp der Tauchschule Halver teil.

Ihren „Junior-Diver“ erlangten drei Kinder nach der lehrreichen Woche mit Tauchlehrer Volker Ziel. Die anderen vier Kinder hatten sich ein höheres Ziel gesteckt. Das haben sie auch erreicht: Sie dürfen sich nun mit dem Titel „Junior-Open-Water-Diver“ schmücken. 

Alle sieben Teilnehmer erlangten ihren weltweit gültigen Tauchschein. Dafür mussten sie einige Theorie-Einheiten und diverse Pool-Einheiten absolvieren. Die vier älteren Teilnehmer, die den „Junior-Open-Water-Diver“ erzielen wollten, sind sogar ab dem dritten Camp-Tag mit ihrem Tauchlehrer zur Listertalsperre gefahren. Dort haben sie für ihren Schein trainiert. Jede Menge Barsche, einige Hechte und Muscheln konnten die Kinder dabei beobachten. 

Zelte durch Sturm zerstört 

Das Camp wurde am vergangenen Freitag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit den Eltern beendet. „Danke an alle Teilnehmer, es war schön mit euch“, sagte Volker Ziel zum Abschluss. Der Dank gehe laut Ziel auch an die Eltern. Denn nach dem Sturm, der die Zelte der Campbewohner am Mittwoch zerstört hatte, durfte die Tauchschule mit dem Einverständnis der Eltern improvisieren. 

Tauchlehrer Volker Ziel bedankte sich auch beim gesamten Herpine-Team und seinen Helfern für die Unterstützung in der vergangenen Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare