Kaminbrand in einem Wohnhaus

+
Zwei Feuerwehrmänner rückten dem Kaminbrand mit der Gondel des Teleskopleiterwagens zu Leibe und hatten das Feuer relativ schnell gelöscht.

HALVER - Sirenen schreckten gestern Abend viele Halveraner auf – der Grund dafür: ein Kaminbrand in einem Wohnhaus an der Von-Vincke-Straße in Höhe der Tankstelle. Die Feuerwehr, die um 18.30 Uhr alarmiert worden war, rückte mit einer großen Mannschaft in sechs Fahrzeugen, darunter natürlich auch der Teleskopleiterwagen, aus.

In dessen Gondel rückten die Wehrmänner den weithin sichtbaren Flammen schnell zu Leibe, während andere „Blauröcke“ unter Atemschutz im Inneren des Hauses zum Dachboden vordrangen. Das DRK, das ebenfalls vorsorglich ausgerückt war, gewährte Hausbewohnern angesichts des Regens und der Kälte Unterschlupf im Rettungswagen – verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Die Von-Vincke-Straße (B 229) musste für die Dauer der Löscharbeiten vom Kreisverkehr bis zur Einmündung der Falkenstraße für den Verkehr komplett gesperrt werden. - det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare