Silo-Brand in Oberbrügge: 150 Tonnen Futter in Gefahr

150 Tonnen Futter in Gefahr: Die Feuerwehr musste erst den Brandherd lokalisieren. ▪ Weber

OBERBRÜGGE ▪ Am Donnerstagabend sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Brand in Oberbrügge ausgerückt. Der Motor eines Silos hatte sich überhitzt und ein Feuer entfacht.

Der Einsatz stellte die Wehrleute vor eine Herausforderung – denn es galt rund 150 Tonnen Futter zu retten. Zu viel Wasser hätte alles unbrauchbar gemacht. Statt etwa 30 Grad herrschte im Silo eine Temperatur von mehr als 100 Grad. Also mussten sie zunächst den Rauch durch ein Rohr ablassen, um den Brandherd zu lokalisieren. Gegen 23 Uhr gelang es den Wehrleuten, das Feuer zu löschen. Neben der Feuerwehr aus Halver und Oberbrügge war auch die Lüdenscheider Wehr mit Drehleitern sowie das THW im Einsatz. ▪ Lisa Weber

Lesen Sie dazu auch am Freitag den Bericht in der Printausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare