Weitere Einrichtung

Sentiris aus Halver ist neuer Kita-Träger in Neuenrade

Kristian Hamm Kita Sentiris Halver
+
Kristian Hamm übernimmt mit seiner gemeinnützigen Sentiris GmbH die Trägerschaft einer weiteren Kita im MK.

Die Kita Wunderland in Oberbrügge ist in der Trägerschaft der gemeinnützigen Sentiris GmbH aus Halver. Nun übernimmt sie die Verantwortung für eine weitere Kita.

Halver/Neuenrade – Jetzt ist es entschieden: Die gemeinnützige Sentiris GmbH aus Halver übernimmt die Trägerschaft einer neuen Kita in Neuenrade. Das ist das Ergebnis der Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Märkischen Kreises am Dienstag.

Nach Beendigung der Formalien entschieden die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses über die Vergabe der Trägerschaft der Kindertageseinrichtung in Neuenrade am Standort Heerweg. Die Wahl fiel einstimmig auf die Sentiris gGmbH. Ausschlaggebend war der eindeutige konzeptionelle Bezug auf die lokalen Bedingungen der Stadt Neuenrade.

„Naturnahes Gesamtkonzept“ ist geplant

„Der Träger greift die Lage des Grundstücks auf und strebt ein naturnahes Gesamtkonzept mit enger Anbindung an lokale Akteure und Familien an“, heißt es in der Vorlage der Verwaltung. Ebenfalls positiv bewertet wurde die Bereitschaft zu flexiblen Öffnungszeiten und Betreuungsangeboten, um den verschiedenen Bedarfslagen der Familien gerecht zu werden.

Der Humanistische Verband NRW mit Sitz in Dortmund und die Step Kids KiTas gGmbH mit Sitz in Berlin hatten als Mitbewerber ebenfalls gute Konzeptideen vorgetragen, heißt es weiter. Ihnen fehlte allerdings der individuelle lokale Bezug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare