Seniorenbeirat präsentiert volles Programm für Ältere

Thomas Gehring, Fachbereichsleiter „Bürgerdienste“, und Annette Przybilla, Vorsitzende des Seniorenbeirats, leiteten die Sitzung im Bürgerzentrum. ▪

HALVER ▪ Nein, langweilig war es für die Senioren in Halver im vergangenen Jahr nicht – und auch 2011 soll noch so manchen Höhepunkt für die älteren Bürgerinnen und Bürger bereit halten. Das wurde gestern im Rahmen der Sitzung des Seniorenbeirats deutlich, der im Bürgerzentrum „Am Park“ tagte.

Unter Leitung der Vorsitzenden Annette Przybilla und des Fachbereichsleiters „Bürgerdienste“, Thomas Gehring, besprachen die verschiedenen Altenkreise ihr Programm und blickten dabei auch auf das Jahr 2010 zurück. Da kamen die vier Tanztees ebenso zur Sprache wie die Seniorenfahrt zur Landesgartenschau nach Hemer oder der Besuch der befreundeten Senioren in Gladbeck. Doch auch Seniorengruppen aus Oberbrügge, des Bürgerzentrums, der Arbeiterwohlfahrt, Vertreter des Betreuten Wohnens an der Esche und des Seniorenzentrums Bethanien, der „Plattdüütschen Frönge“ sowie von DRK und SGV kamen gestern Nachmittag zu Wort und berichteten von ihren Aktivitäten in 2010.

Sie alle wollen mit ihrem bewährten Programm fortfahren – und freuen sich auf das Angebot, das erneut von Seiten des Seniorenbeirats organisiert wird. Dazu zählen unter anderem die Seniorentanztees, die noch am 19. Juli und 27. September im Kulturbahnhof sowie am 22. November im Bürgerhaus Oberbrügge stattfinden werden. Zudem sprach sich der Seniorenbeirat gestern dafür aus, für den 20. Juni eine Halbtagesfahrt zum Möhne- und Sorpesee anzubieten – Details dazu sollen noch näher bekannt gegeben werden. Für Ende August, Anfang September haben sich die Freunde aus Gladbeck angekündigt, für die ein besonderes Programm gestaltet werden soll – voraussichtlich im Feuerwehrgerätehaus und, wenn möglich, in der neuen Wohnanlage der WHS an der Mittelstraße. Und auch einen Seniorennachmittag in der AFG-Aula soll es im Oktober wieder geben: Der genaue Termin für diese Veranstaltung steht jedoch noch nicht fest. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare