Votum für Klausing und Meemann

+
Wird erste Leiter der Humboldtschule: Reiner Klausing.

Halver - Der erste Leiter der neuen Humboldtschule in Halver wird - vorbehaltlich der Zustimmung des Personalrats bei der Bezirksregierung Arnsberg - Reiner Klausing sein. Die stellvertretende Leitung der Sekundarschule, die nach den Sommerferien an den Start geht, übernimmt Christina Meemann.

Beide hatten sich gestern persönlich in der nichtöffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bildung und Jugend vorgestellt. Dessen Mitglieder, so konnte Ausschussvorsitzender Werner Lemmert zu Beginn des öffentlichen Teils verkünden, hatten sich „hocherfreut und einstimmig“ für die beiden Pädagogen ausgesprochen. Jetzt muss nur noch der Personalrat in Arnsberg „grünes Licht“ geben.

Christina Meemann wird stellvertretende Schulleiterin.

Reiner Klausing ist 54 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Kindern und lebt in Radevormwald. Derzeit leitet der Deutsch- und Sportlehrer dort auch noch kommissarisch die Geschwister-Scholl-Schule (eine Hauptschule). Seine Stellvertreterin ist in Halver keine Unbekannte: Christina Meemann ist aktuell Lehrerin an der Ganztagsschule an der Mühlenstraße und das seit beinahe zwei Jahrzehnten. Nachdem Heribert Müller in den Ruhestand gegangen war, übernahm Meemann für etwa zwei Jahre die kommissarische Leistung.

Die 47-jährige Mutter eines Kindes lebt in Lüdenscheid und unterrichtet Deutsch, Kunst sowie Englisch. Sie freut sich nun ebenso wie Reiner Klausing auf die neue Aufgabe in der Sekundarschule. Für die beiden beginnt damit die „heiße Phase“ des Aufbaus der Humboldtschule. Denn in rund acht Wochen müssen acht weitere Lehrer gefunden (die Ausschreibung läuft) und ein Stundenplan erstellt sein, mit denen dann gemeinsam die Mädchen und Jungen des ersten Sekundarstufenjahrgangs ab Mitte August in den Räumen der Realschule unterrichtet werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare