Schulden der Stadt Halver steigen um 114 Prozent

- Symbolbild

Halver - Die Schulden der Kommunen und Gemeindeverbände Nordrhein-Westfalens lagen Ende des vergangenen Jahres bei 62 Milliarden Euro – in Halver waren es 42,206 Millionen Euro.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.-NRW) als statistisches Landesamt mitteilt, ergibt sich damit für jeden Einwohner in NRW rein rechnerisch eine Verschuldung von 3524 Euro. Für die Halveraner fällt dies mit 2606,69 Euro deutlich geringer aus.

Bei dieser Betrachtung sind neben den Schulden der Kernhaushalte, so teilt IT.NRW mit, auch die der kommunalen Eigenbetriebe, der eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen und der kommunalen Anstalten öffentlichen Rechts enthalten.

Der Schuldenstand lag Ende des Jahres 2004 in Nordrhein-Westfalen bei 40,3 Milliarden Euro und in Halver bei 21,44 Millionen Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1214,39 Euro für jeden Bürger in der Stadt im Grünen, während die von NRW bei 2397 Euro verzeichnet wurde. Das bedeutet einen Anstieg um 47 Prozent in Nordrhein-Westfalen, in Halver ist es eine Steigerung um 114,6 Prozent.

Schon am 31. Dezember 2013 lagen die Schulden in Halver bei 38,367 Millionen Euro, was eine Pro-Kopf-Verschuldung von 2361,05 Euro bedeutet. Davon entfielen 13,065 Millionen Euro auf Kassenkredite, während 25,302 Millionen Euro für Investitionen benötigt wurden . Ein Jahr später waren es mehr Kassen- (17,673 Millionen Euro), aber weniger Investitionskredite (24,532 Millionen Euro). Vor elf Jahren musste die Stadt Halver kein Geld für die Liquidität der Kasse leihen. Damals wurden die 21,44 Millionen Euro für den Investitionsbereich benötigt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare