Schulbesuch trotz Ferien

Die selbst gemachte Kreide kam gestern direkt zum Einsatz auf dem Schulhof, der dadurch schnell deutlich bunter wurde. - Fotos: Hoppe

HALVER  - Obwohl derzeit Sommerferien sind, ist in der Lindenhofschule noch einiges los. Denn die Halveraner Grundschulen bieten auch während der Ferien eine Betreuung für die Jungen und Mädchen an.

Dass dabei keine Langeweile aufkommt, dafür sorgt das Betreuungsteam jeden Tag aufs Neue. Jeder von ihnen habe ein Steckenpferd – und biete während der Ferien entsprechende Aktionen für die Kinder an“, sagt Renate Weiß vom Organisationsteam. So sei etwa Tanja Römhild für die kreativen Unternehmungen zuständig. Weiß selber betreue eher die sportlichen Aktivitäten mit den Jungen und Mädchen, sagt sie.

So gab es gestern etwa das Angebot, mit Tanja Römhild Kreide herzustellen. Mit Eifer machten sich die Kinder daran, aus Farbe, Wasser und Gips die Rohmasse herzustellen. Auch Glitzer konnten die Kinder der selbst gemachten Kreide noch hinzufügen. In einer Toilettenpapier-Rolle muss die Masse dann für einen Tag lang durchtocknen. Einige der Kinder hatten bereits am Montag Kreide hergestellt – und nutzten gestern die Gelegenheit, um den Schulhof damit deutlich bunter zu gestalten. Zudem waren für gestern eigentlich Wasserspiele auf dem Schulhof geplant – doch die wurden angesichts des Wetters abgesagt. Dafür konnten die Jungen und Mädchen aber den Spielplatz an der Lindenhofschule ausgiebig nutzen.

Doch die Ferienbetreuung findet nicht nur in der Grundschule statt. Spiel und Spaß gibt es für die Grundschüler auch außerhalb der Schulmauern. So waren die Kinder mit ihren Betreuern in der vergangenen Woche bereits zu Besuch in der Tierauffangstation des Tierschutzvereins am Langenscheid und haben gemeinsam eine Fahrt zum Ketteler Hof unternommen. Auch eine Übernachtung in der Schule gab es bereits. Und auch für die kommenden Wochen haben sich die Mitglieder des Betreuungsteams für die Kinder einiges einfallen lassen. Ein gemeinsamer Besuch in der Herpine, verschiedene Angebote in der Schule und die Fahrt zu einem Wasserspielplatz in Lüdenscheid sind geplant.

Darüber hinaus soll ein Wing Tsun-Lehrer die Kinder besuchen und mit ihnen die chinesische Kampfkunstmethode trainieren. „In dem Alter der Kinder geht es dabei weniger um den Kampfsport, als darum, ihr Selbstvertrauen deutlich zu stärken, sagt Renate Weiß über das Training.

Noch bis zum Ende der dritten Ferienwoche werden die Kinder in der Lindenhofschule betreut. In den letzten drei Wochen der Sommerferien übernimmt dann das Betreuungsteam der Grundschule „Auf dem Dorfe“. Die Angebote stehen aber natürlich Schülern beider Ganztagsschulen offen.

Von Svenja Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare