Erneute Zerstörungswut

Schon wieder Einbruch: Unbekannte zerlegen halbe Anglerhütte

Anglerheim, Bolsenbach, Halver
+
Durch abgerissene Fassadenbretter drangen unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zu Dienstag in die Anglerschutzhütte an den Bolsenbacher Teichen ein.

Innerhalb kürzester Zeit gab es zwei Einbrüche ins Anglerheim an den Fischteichen in Halver. Dieses Mal waren Vandalen am Werk.

Halver – „Es ist zum Ausrasten!“ Achim Friedrich ist sauer. Stinksauer. Und er hat allen Grund dazu. Einmal mehr wurde an der Schutzhütte des Märkischen Angelsportvereins (MASV) an den Bolsenbacher Teichen eingebrochen. Doch diesmal haben die Unbekannten nicht nur die Tür aufgebrochen, sondern zusätzlich noch einen Teil der Hütte zerstört.

Am Dienstagnachmittag entdeckten die Angler die Zerstörung ihres Domizils. Die Randalierer hatten Paneele an der Front der Hütte gewaltsam entfernt, die darunter liegende Glaswolle herausgerissen und sind dann offensichtlich durch die Öffnung in die Hütte eingedrungen. „Ich war erst am Montag noch mit meinen Kindern da, da war noch alles in Ordnung“, sagt Vorstandsmitglied Friedrich. In der Nacht zu Dienstag oder Dienstagfrüh müssen die Vandalen zugeschlagen haben.

Nicht der erste Fall dieser Art

Es ist bei Weitem nicht der erste Fall dieser Art: Bereits mehrfach fanden Friedrich und seine Vereinskollegen die Hütte aufgebrochen vor – das letzte Mal erst vor knapp einer Woche. Da wurde beim Versuch, die Tür aufzubrechen, ein Sicherheitsschloss beschädigt.

Schnapsflaschen, Zigarettenkippen und reichlich Müll finden die Angler regelmäßig rund um die Hütte an den Bolsenbacher Teichen. Doch so sehr wie diesmal sind diese „Partys“ der Unbekannten noch nicht ausgeartet. Die Zerstörungswut könnte die Randalierer allerdings noch teuer zu stehen kommen. Denn die Angler haben die Tat wieder bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Zudem wurde nach den letzten Vorfällen eine Kamera am Gelände installiert. Nun hoffen die MASV-Mitglieder darauf, dass die Täter auf den Aufnahmen zu erkennen sind. Die Auswertung läuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare