Autoknacker am Werk

Schock für Ehepaar nach Spaziergang - Scheibe kaputt und Handtasche weg

Dieses Auto haben sich Autoknacker in Halver ausgesucht.
+
Dieses Auto haben sich Autoknacker in Halver ausgesucht.

Ein Ehepaar wollte nur einen Spaziergang machen. Der endete für die beiden in einem Schock: Sie kehrten zu einem Auto mit kaputter Scheibe zurück. Die Handtasche war ebenfalls weg. Die Polizei warnt vor solchen Situationen.

Halver - Autoknacker haben es am Dienstagmorgen auf ein Auto eines Ehepaars abgesehen. Während die beiden spazieren waren, stand ihr Wagen, ein weißer Skoda Karoq, auf dem Wanderparkplatz an der Straße Im Heede. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrten, war der Schock groß.

Die Scheibe auf der Beifahrerseite des Pkw wurde eingeschlagen. Der Dieb holte sich eine Handtasche aus dem Fußraum und flüchtete. Bargeld, diverse persönliche Papiere, ein Handy und diverse Schlüssel sind die Beute des unbekannten Täters. Die Polizei veranlasste eine Kuno-Sperrung der Bankkarte, das heißt, dass Aktionen mit der Karte nur noch mit Unterschrift möglich sind. Außerdem nahmen die Beamten eine Anzeige auf.

Zeugen gesucht

Auch Zeugen sind gefragt. Gegen 10.30 Uhr stellte das Ehepaar den Pkw auf dem Wanderparkplatz ab. Laut Polizei waren die beiden etwa anderthalb Stunden unterwegs, also bis etwa 12 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02353/91990 entgegen.

Die Beamten warnen aber auch gleichzeitig: „Ein Auto ist kein Tresor!“ Wertsachen sollten nicht im Fahrzeug liegen gelassen werden - weder versteckt noch sichtbar. „Das gilt auch während eines kurzen Spaziergangs“, heißt es weiter. Den Dieben genügten bereits wenige Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare