Schieferhäuser: Eröffnung am 9. Mai

+
Das Gerüst ist ab – zumindest von außen ist die Sanierung der Schieferhäuser abgeschlossen. Nun folgt der Innenausbau. Am 9. Mai sollen die „Häuser der Kultur“ nun eröffnet werden.

Halver -  Nach mehreren Terminverschiebungen steht nun endlich fest, wann die restaurierten Schieferhäuser an der Frankfurter Straße eröffnet werden. Der 9. Mai – ein Samstag – soll nun fixiert werden.

Von Friederike Domke

„Alle zuvor angepeilten Termine zur Eröffnung der Schieferhäuser waren nicht zu realisieren“, räumt Michael Schmidt, Bauamtsleiter der Stadt Halver, ein. Zur Erinnerung: Zu Baubeginn war man noch von einer Eröffnung im Februar 2014 ausgegangen. Die Planungen verschoben sich auf den Sommer und schließlich auf den Oktober. Zuletzt hatte die Stadt den 1. März als Eröffnung angegeben. Nun aber soll der 9. Mai dieses Jahres feststehen. Der Baufortschritt und die noch ausstehenden Arbeiten ließen dieses Datum in jedem Falle zu, versicherte Schmidt gestern im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger. „Wir sind da sehr optimistisch.“ Ein Datum, das nicht zuletzt wegen des dann ebenfalls terminierten Tag des Städtebaus gut zur offiziellen Eröffnung der Schieferhäuser passen würde. Dementsprechend plane man eine feierliche Eröffnung, zu der auch Gäste in der Stadt im Grünen erwartet würden.

Doch warum hatte sich die Eröffnung immer weiter nach hinten verschoben? Schmidt: „Der eigentliche Bauablauf war schwieriger, als geplant. Wir sind immer wieder auf Probleme gestoßen, die die Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses mit sich bringt.“ So müsse man alle Belange zuvor mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) abstimmen und auch schon mal Umwege in Kauf nehmen. Rückschläge und Veränderungen habe man zu kompensieren.

60 Quadratmeter große Terrasse

Mittlerweile seien aber alle konstruktiven Arbeiten abgeschlossen. Gestern befreite die zuständige Firma die beiden Gebäude von ihren Gerüsten. Was nun folgt, ist der Innenausbau. Der Innenputz muss angebracht und die Oberböden eingebaut werden.

Bereits im vergangenen Jahr war der Vertrag mit den Betreibern des Tortenateliers unterzeichnet worden. Wenn am 9. Mai die Schieferhäuser eröffnet werden, wird im unteren Bereich des Hauses mit der Nummer 39 die Gallus und Joska GbR einziehen (wir berichteten). Die beiden Geschäftspartner Stefano Gallus und Edmund Joska haben sich, so teilt es Michael Schmidt mit, mit der Stadt bereits auf eine Inneneinrichtung der Räume geeinigt. Zwar werden die Einrichtung von Küche, Theke und Bewirtungsraum von der Stadt finanziert, durch die Miete dann aber abgegolten.

Mit den Arbeiten der Außenanlagen wird voraussichtlich im März begonnen – vorausgesetzt die Witterung mache keinen Strich durch die Rechnung, so Schmidt. An die Gastronomie im Schieferhaus 39 soll sich nach Fertigstellung der Außenanlagen Ende März eine 60 Quadratmeter große Terrasse anschließen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare