Schausteller sagen Adieu – und bewerben sich schon

Gestern hieß es, Abschied zu nehmen: Für viele Schausteller war Halver erneut ein gutes Pflaster. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Die Kirmes 2011 ist vorbei – und die ersten Vorbereitungen für die Kirmes 2012 laufen bereits. „Mir wurden am Montag schon zwei Bewerbungen für das kommende Jahr in die Hand gedrückt“, freut sich Kirmes-Organisator Lutz Eicker über das große Interesse der Schausteller an der Halveraner Veranstaltung.

Am Dienstag zogen die letzten Fahrgeschäfte ab. Mit vielen wird es ein Wiedersehen geben, ist sich Eicker sicher. Das gute Wetter habe die Schausteller für den verregneten Auftakt entschädigt. Der Abschlusstag nennt Eicker denn auch „bombastisch“. Keine zwölf Stunden später zeugten nur noch vereinzelte Kirmesbuden und manch ein Müllberg von den Besuchermassen, die sich bis in den späten Montagabend hinein durch die Straßen schoben.

Wenn die ersten Anmeldungen auch schon vorliegen, so startet die konkrete Vorbereitung auf die 368. Kirmes im Jahr 2012 erst im Herbst: Wie Lutz Eicker gestern erklärte, wolle die Stadt dann wieder in Kirmes-Fachzeitschriften inserieren, um möglichst attraktive Fahrgeschäfte in den Ort zu holen. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare