39. Sauerlandschau der Taubenzüchter

+
Leon Holtermann (Mitte) erzielte mit seinem Orientalischen Roller die Auszeichnung „vorzüglich“. Er gilt als talentierter Jungzüchter.

Oberbrügge - Zur 39. Sauerlandschau begrüßte der Rassetauben-Zuchtverein Sauerland am Wochenende zahlreiche interessierte Besucher im Bürgerhaus Oberbrügge. In der Turnhalle wurden mehr als über 300 Tiere verschiedener Rassen ausgestellt.

Von Jan Weber

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Halveraner Vereines erhielten die insgesamt elf Mitglieder besondere Jubiläumsbänder. Die erfolgreichen Aussteller wurden darüber hinaus mit dem roten Sauerland-Band ausgezeichnet. Zahlreiche Züchter befreundeter Vereine, etwa aus Karthausen oder Ennepetal, haben an dem Wettbewerb teilgenommen.

Dabei gelten strenge Kriterien: Geachtet wird zum Beispiel auf Kopf, Rumpf und Schwanz, je nach Rasse. „Die Bewertungen reichen von V97 (Vorzüglich) bis u0 (Ungenügend)“, erklärt der Preisrichter Gustav-Adolf Klever aus Lüdenscheid.

Eine als „vorzüglich“ ausgezeichnete Taube stammt aus der Zucht des Nachwuchszüchters Leon Holtermann aus Karthausen. Mit seinem Orientalischen Roller in aschfahl konnte der Elfjährige die Preisrichter überzeugen. Neben dem Orientalischen Roller in verschiedenen Farben konnten zahlreiche weitere Rassen bewundert werden. Die Vielfalt reichte dabei vom Genter Kröpfer über die Coburger Lerche bis zur Niederländischen Schönheitsbrieftaube.

Schließlich sollte jede zweite Taube mit einem Preis ausgezeichnet werden. Die Preise reichten dabei vom Vier- bis zum Siebenunddreißig-Euro-Band. Über den Nachwuchs in der Taubenzucht macht sich der erste Vorsitzende Dietmar Osenberg allerdings Sorgen: „Die Jugendlichen haben heutzutage leider andere Interessen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare