Der SGV Halver atmet auf

+
Drei von fünf: Carmen Sack, Ingolf Muhshoff und Aloys Foecker gehören dem neu gewählten Vorstandsteam an. Nicht im Bild: Brigitte Sauer und Friedhelm Nüsken, die sich am Samstag entschuldigen ließen.

HALVER -  Großes Aufatmen am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung der Halveraner Abteilung des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) in der Stichter Hütte: Beim Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen einigte sich die Versammlung auf eine neue Form der Führungsriege, die sich künftig „Vorstandsteam“ nennt und keinen Vorsitzenden nebst Stellvertreter mehr beinhaltet.

Die Abteilung Halver hatte vor dem Problem gestanden¸ den Posten des ersten Vorsitzenden nicht besetzen zu können. Schon 2011 hatte die Stellvertreterin Carmen Sack die Aufgaben des ersten Vorsitzenden Bodo Lehne, der im Mai vergangen Jahres verstorben ist, kommissarisch übernommen, sich aber aus zeitlichen Gründen für beide Posten nicht mehr zur Verfügung gestellt, wohl aber für ein Mitwirken im Vorstandsteam. Mangels anderer Kandidaten war dann die Lösung eines fünfköpfigen Vorstandsteams gefunden worden. Die Aufgaben sollen so auf mehrere Schultern verteilt werden, die ungerade Zahl Mehrheitsbeschlüsse ermöglichen, die Posten als Wander-, Hütten- und Wegewarte sowie Beisitzer zusätzlich Bestand haben. Das machte jedoch eine Satzungsänderung nötig, der die Anwesenden auch zustimmten.

In das Vorstandsteam wurden gewählt: Carmen Sack, Brigitte Sauer, Ingolf Muhshoff, Aloys Foecker und Friedhelm Nüsken. Die Aufgabe als Wanderwarte übernehmen weiterhin Annegret Noack und Aloys Foecker. Der Posten des Naturschutzwartes wurde nicht besetzt. Carsten Reintjes bleibt Hüttenwart und Ingolf Muhshoff Medienwart. Hugo Kerspe, Gustav Streppel und Friedhelm Nüsken bleiben Beisitzer und neu dazugekommen ist in diesem Bereich Doris Kortmann.

Dem alten Vorstand war nach dem Kassenbericht einstimmig Entlastung erteilt worden. Nach den Berichten über die Aktivitäten im Vorjahr und Planungen für 2013 wurde noch zusammen mit Klaus Eckmann, Vorsitzender des SGV-Bezirks Volme, der an diesem Abend zu Gast war, über den geplanten Verkauf der vereinseigenen Einrichtung „Jugendhof“ in Arnsberg kontrovers diskutiert.

Carmen Sack war die Erleichterung über das Wahlergebnis anzumerken. „Ich bin sehr froh, dass sich nun nichts zum Negativen ändert, und das mit dem Vorstandsteam ist eine Supersache.“

Und auch der Ehrenvorsitzende Horst-Wilhelm Klauke freute sich, in dem Bewusstsein nach Hause gehen könne, dass das, was er von Kindesbeinen an kenne und mit aufgebaut habe, nun nicht auseinanderfällt. „Wir können der Zukunft beruhigt entgegensehen und noch einige Jahre den SGV in Halver genießen.“ - Yvonne Pfannschmidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare