Waldfreibad schließt

Saisonende: Die letzten Tage in der Herpine

Herpine Waldfreibad Saisonende Halver
+
Die letzten Tage im Waldfreibad Herpine in Halver sind angebrochen.

Es sind die letzten Schwimmtage der Saison im Waldfreibad Herpine in Halver. Dann schließt das Bad bis 2021.

Halver - Noch bis Sonntag kommen die Herpine-Fans auf ihre Kosten, und auch das nur zu eingeschränkten Zeiten. Von 13 bis 17 Uhr ist das Bad nur noch geöffnet. Am Sonntag, 30. August, ist endgültig Schluss für dieses Jahr.

Das Herpine-Team danke den Halveranern für das überwiegend sehr disziplinierte Verhalten angesichts der schwierigen Umstände in der Corona-Saison 2020, sagt stellvertretend für die Mannschaft Schwimmmeister Rainer Hutt.

Dringende Bitte an Spindnutzer

Eine dringende Bitte gilt zum Abschluss den Badegästen, die noch etwas in den Spinden liegen haben. Die Sachen müssen bis Sonntag abgeholt sein, ansonsten werden die Schlösser aufgebrochen, um die Schränke desinfizieren zu können.

Schließt das Bad, übernehmen demnächst die Handwerker die Regie am Becken. Noch in diesem Jahr soll das Bad barrierefrei umgebaut werden, verbunden mit der überfälligen Sanierung des Beckenrandes auf der Südseite. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare