Aktion von Kindern für Kinder im Süden Malis

+
Von Kindern für Kinder: Die Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums und ihre Lehrer sammelten beim Konzert in Schalksmühle 1000 Euro für den Sahelzonenverein.

HALVER - Es war ein erfreulicher Anlass, der Vorsitzende Francoise Eckern, ihren Stellvertreter Peter Höller und Kassierer Ralf Lothar Knop ins Anne-Frank-Gymnasium führte. Denn die Schüler sowie ihre Lehrer hatte nicht nur ein erfolgreiches Konzert am Tag vor dem ersten Advent in der Schalksmühler Erlöserkirche gegeben, sondern dabei auch insgesamt 1000 Euro an Spenden gesammelt.

Und dieses Geld wurde in dieser Woche an den Sahelzonenverein Schalksmühle weitergereicht. So hatten die Gymnasiasten und ihre Lehrer Dörte Teschner-Pollmann, Stefan Lehmkuhl und Gordan Schulte mehrfachen Grund zur Freude, wie es Schulleiter Paul Meurer ausdrückte. Einmal „sollen alle, die unsere Schule besuchen, das Gefühl der Präsenz des AFG haben“, meinte Meurer, der gleichzeitig darauf verwies, dass mit Pfarrer Dirk Pollmann – der die Erlöserkirche für das Adventskonzert zur Verfügung gestellt hatte – ein Ehemaliger des Gymnasiums dies ermöglichte. Und außerdem, so der Schulleiter weiter, habe man den Sahelzonenverein bereits im Sommer mit 8000 Euro unterstützt, die beim Spendenwandertag zusammen gekommen waren. „Wir haben also 9000 Euro erwandert und ersungen“, freute sich Meurer.

Mit dem Geld, das konnten Eckern und Höller mitteilen, soll eine Landwirtschaftsschule in Sikasso im Süden von Mali unterstützt werden. „Wir warten nur noch auf einen konkreten Projektvorschlag“, erklärte die Vorsitzende. Dann könne die Spendensumme durch den Bund vervierfacht werden, auch wenn dies wieder viel Bürokratie, so Knop, bedeute.

Bei der Schule handele es sich um eine Art Internat, in dem die Jugendlichen zuerst alphabetisiert und dann das Bewirtschaften eines Hofs erlernen würden. Die Unterstützung des Sahelzonenvereins sei also eine Aktion von Kindern für Kinder. - Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare