Party im Waldfreibad

Sommerparty in der Herpine von Unwetter unterbrochen - alle Fotos hier

+
Seilchenhüpfen am Beckenrand gehörte zu den sportlichen Herausforderungen.

Halver - Blitz und Donner statt Spiel und Spaß: Mitten in die Sommerparty der Herpine platzte am Montag der große Regen hinein. Doch gefeiert wurde trotzdem. 

Kurz nach Beginn des Spielenachmittags, der ein sportlicher Spaß für die kleinen Besucher zu werden versprach, sorgte ein heftiges Gewitter für eine abrupte Unterbrechung. Sowohl den rund 850 Besuchern, die den schwül-warmen Spätsommertag zu einem Besuch des Waldfreibads nutzten, als auch dem Herpine-Team einschließlich Freundeskreis machte das Unwetter einen Strich durch die Rechnung. 

Als es aus Kübeln zu schütten begann und Blitz und Donner den Aufenthalt im Wasser verboten, leerten sich Becken und Liegewiesen in Windeseile. Dicht an dicht gedrängt suchten die Badegäste unter den großen Terrassenschirmen Schutz und harrten der Dinge. Als das Gewitter nach kurzzeitiger Wetterberuhigung noch einmal zurückkehrte, traten viele den Heimweg an. 

Kleine Preise belohnten die Kinder, die sich am Spieleparcours beteiligt hatten, für ihre Mühe.

Die Enttäuschung war zwischenzeitlich groß

Die Enttäuschung bei den Helfern um Gisela Müller, Dieter Peukert und Walter Panne, die sich viel Mühe gegeben hatten, ein attraktives Fest mit Spieleparcours für die Kinder auf die Beine zu stellen, war groß. Auch für die Jungen und Mädchen war der jähe Abbruch des Spielenachmittags mehr als schade. 

Dabei hatte alles vielversprechend begonnen: Auf der Terrasse der Herpine, wo der Freundeskreis ein großes Kuchenbüfett aufgebaut hatte, konnten sich die Besucher Kaffee, Kuchen und frische Waffeln schmecken lassen. Ehrgeiz weckte der Spieleparcours, bei dem es im Team um Schnelligkeit beim Seilchenhüpfen am Beckenrand, rutschen, schwimmen mit der Poolnudel und Ringe aus dem Wasser holen ging. 

Als es aus Kübel zu schütten begann, waren auch die Spieleparcours-Helfer „arbeitslos“.

Als Höhepunkt war Volker Ziel von der Tauchschule Halver mit der großen Wasserlaufrolle vor Ort. Für alle Kinder, die sich am Spieleparcours beteiligt haben, gab’s eine Tüte Popcorn gratis. Auch kleine Preise hatte das Helferteam um Petra Smigay vom Freundeskreis, das sich um den Spieleparcours kümmerte, für die Jungen und Mädchen besorgt. Aufgrund des jähen Abbruchs der Spiele fiel die Siegerehrung diesmal allerdings aus. 

Sommerparty in der Herpine

Zum versöhnlichen Abschluss der Sommerparty geriet die Abendveranstaltung mit Cocktails, Burgern nach Art des Hauses, Live-Musik und stimmungsvoller Illumination des Wassers durch Kerzenlicht. Nachdem sich das Wetter beruhigt hatte, kehrten auch die Gäste zurück. 

Cocktails, Burger und Livemusik

Mit Bastmatten, Flamingo-Lampions und Blumengirlanden bot der Cocktailstand einen farbenfrohen Anblick. Von Aperol Spritz über Sekt bis zu süffigen Cocktails mit schillernden Namen wie Sun Downer und Bitter Splash reichte die Auswahl. Zusätzlich konnten sich die Besucher an einem weiteren Getränkestand mit Erfrischendem versorgen. Am Kiosk fanden die beliebten Herpine-Burger mit Bacon reißenden Absatz.

Für die Unterhaltung der Gäste sorgte Sängerin Janina Haußmann aus Herscheid mit einem bunten Songmix für jedermann. Evergreens wie „Ain’t no mountain high enough“ und brandaktuelle Songs wie „Bad guy” hatte sie im Gepäck. Mit ausdrucksstarker Stimme, gefühlvoll und einfühlsam, erfreute die junge Sängerin mit ihrem abwechslungsreichen „Projekt Liebe“-Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare