Rückblick aufs Wochenende: Disziplin auf der Piste

Auf dem weitläufigen Geländer am Collenberg gab es am Wochenende genügend Platz für kleine und große Schlittenfahrer. Die Schneedecke zeigte sich angesichts der starken Nutzung am Sonntag freilich schon deutlich angegriffen.
+
Auf dem weitläufigen Geländer am Collenberg gab es am Wochenende genügend Platz für kleine und große Schlittenfahrer. Die Schneedecke zeigte sich angesichts der starken Nutzung am Sonntag freilich schon deutlich angegriffen.

Die Kennzeichen der Autos, die am Wochenende rund um den Collenberg und die Karlshöhe geparkt waren, verrieten es: Bei weitem nicht nur Halveraner genossen am Samstag und Sonntag die verschneite Sauerländer Landschaft.

Halver - Insbesondere aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland waren viele Besucher angereist – Fahrzeuge aus Essen, Recklinghausen, Dortmund und Bochum fanden sich auf den Parkplätzen, aber auch aus Ennepetal, dem Oberbergischen Kreis, Köln und Düsseldorf zog es die Schneesuchenden nach Halver. Ein größeres Chaos, wie es das in manch anderen heimischen Städten gegeben hatte, blieb aber aus, wie auch Lutz Eicker vom Ordnungsamt der Stadt im Rückblick bestätigte.

Die Parkplätze an der Einfahrt in Richtung ehemaliger Segelflugplatz und in Richtung Sticht in Halver waren zwar voll, bis auf eine paar Knöllchen musste das Halveraner Ordnungsamt aber nicht eingreifen.

„Es haben sich alle sehr gut an die Corona-Regeln gehalten“, sagt Eicker. Regelmäßig waren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes an den viel besuchten Plätzen vor Ort – eingreifen mussten sie aber nicht. Lediglich einige Parkverstöße wurden mit „Knöllchen“ geahndet. Viele Besucher nutzten die Schneelandschaft für ausgiebige Spaziergänge. Familien mit Kindern hatten dagegen häufig Bob oder Schlitten im Gepäck, mit denen die Jungen und Mädchen die Hänge in Angriff nahmen. Dabei wurde aber beispielsweise am Collenberg, wo sich viele Besucher tummelten, der nötige Abstand in der Regel eingehalten, verteilten sich die kleinen Gruppen gut über die Rodelhänge.

Der Skilift, den der Halveraner Ski-Club betreibt, war natürlich nicht in Betrieb. Dafür wurde gerodelt und Halver ist nun um zahlreiche Schneemänner reicher – unterhalb der Karlshöhe erwarten Spaziergänger seit dem Wochenende ganze Schneemann-Familien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare