Verfolgungsfahrt in Halver

Polizei verfolgt "Roller-Gang" - die hat merkwürdiges Gepäck dabei

+

Halver/Lüdenscheid - Bei ihrer Streifenfahrt fiel zwei Polizisten eine Roller-Gang in der Nacht zu Samstag auf - mit einer merkwürdigen Ladung "an Bord". 

Gegen 2 Uhr waren zwei Roller mit hochgeklappten Kennzeichen unterwegs. Darauf wurden die Beamten aufmerksam.

Auf einem Roller saßen zwei Personen, auf dem anderen nur der Fahrer. Die Männer transportierten auf einem Fahrzeug eine Matratze und ein Metallgitter. 

Kurze Verfolgungsfahrt

Die Polizei wollte die Rollerfahrer kontrollieren, diese missachteten aber die Zeichen. Sie fuhren über die Heesfelder Mühle in Richtung Berge. Während der Verfolgung warfen sie die Gegenstände auf die Fahrbahn. Die Polizei mussten den Hindernissen ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden.

Auf der Straße gerieten beide Roller in einerKurve ins Rutschen und kippten um. Die beiden Fahrer, ein 17- und ein 18-Jähriger aus Lüdenscheid, konnten festgehalten werden. Der Beifahrer flüchtete. Die Fahrer waren unter Einfluss von Alkohol und Drogen unterwegs. Der Führerschein des 17-Jährigen wurde sichergestellt. Der 18-Jährige besaß keine Fahrerlaubnis.

Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Lesen Sie mehr:

Roller-Gang blockiert Straße

Eskalation an Tankstelle: Roller-Gang zeigt keinen Respekt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare