Feuerwehr sichert Landung in Halver-Oberbrügge

Rettungs-Helikopter in Oberbrügge

Rettungshubschrauber landet in Oberbrügge.
+
Rettungshubschrauber landet in Oberbrügge.

Ein Rettungshubschrauber musste am frühen Sonntagabend in Halver-Oberbrügge landen.

Halver-Oberbrügge - Der Rettungsdienst des Märkischen Kreises rief am Sonntag einen Rettungshubschrauber aufgrund eines Notfalls zur Hilfe nach Oberbrügge.

Für die Landung des Helikopters musste die Landungsstelle im Bereich des früheren Bahnhofs gesichert werden.

Hubrettungsbühne im Einsatz

Die Aufgabe übernahmen Kräfte des Löschzugs 2 Oberbrügge. Um den Patienten sicher zu transportieren, wurde auch der Löschzug 1 Stadtmitte zur Verstärkung gerufen. Über die Hubrettungsbühne wurde der Betroffene aus dem Gebäude geborgen.

Feuerwehreinsatz am Sonntagabend in Oberbrügge

Die Absperrung des Landebereichs erfolgte an der Heerstraße in Höhe der Volmebrücke. Die Bundesstraße 54, Volmestraße, blieb während der Zeit der Rettungsmaßnahme aber offen, so der Leiter der Feuerwehr Halver, Dennis Wichert.

Die Alarmierung erfolgte um 16.45 Uhr. Gegen 18 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare