Rekorde beim Halveraner Herbst

+
Das war der „Halveraner Herbst“ im vergangenen Jahr – und auch 2012 sollen die Straßen gut gefüllt sein.

HALVER - Seit 20 Jahren zieht er die Massen in die Innenstadt: Der Halveraner Herbst hat im Veranstaltungskalender der Stadt seinen festen Platz. Und so laufen auch die Vorbereitungen für die Auflage 2012 auf Hochtouren: Dabei soll der „Herbst“ am Sonntag, 30. September, einer der „opulentesten“ aller Zeiten werden.

Denn wie es von Organisatorenseite heißt, übertrifft die Ausstellerzahl alles Dagewesene: Mehr als 120 Stände werden entlang der Frankfurter- Bahnhof-, Mittel- und Schulstraße aufgebaut. Wichtiger Bestandteil der Veranstaltung ist einmal mehr der Bauernmarkt, der erneut am Kulturbahnhof zu finden sein wird. Neben einem Trommelbauer, der seine Instrumente aus Baumstämmen fertigt, werden Kerzenzieher, alte und neue Landmaschinen, die rollende Waldschule oder auch der Bläserchor des Hegering zu sehen sein. Genauso wenig fehlen dürfen Kühe, Pferde, Schafe und Kaninchen und die obligatorische Strohburg. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: Walter Panne hat 30 Bauernhöfe der Region aus der Luft fotografiert. Die Bauernmarkt-Gäste können dann erraten, um welchen landwirtschaftlichen Betrieb es sich jeweils handelt – und mit ein wenig Glück gewinnen.

Doch auch abseits des Kulturbahnhof-Geländes gibt es viel zu entdecken: Mit Langenscheid, Lemcke & Opitz sowie Piepenstock haben drei heimische Autohäuser bereits zugesagt, aktuelle Modelle von Opel, Renault, Dacia, Toyota und VW zu präsentieren. Die jüngeren Gäste sollen bei der dritten Auflage des großen Provinzial-Thissen-Kinderlands am Kaufparkgelände auf ihre Kosten kommen. Dort können die Kleinen unter professioneller Aufsicht abgegeben werden, während die Großen beim verkaufsoffenen Sonntag bummeln gehen – und zwar nicht nur im Zentrum, sondern auch in Oberbrügge. Dabei wird erstmals der neue Geschenkgutschein des Stadtmarketingvereins verkauft, der an mehr als 50 Stellen eingesetzt werden kann: Nicht nur in Geschäften, sondern auch in Restaurants oder bei Handwerkern und anderen Dienstleistern. Zur Premiere sollen im Rahmen eines Gewinnspiels ein 100-Euro-, ein 50-Euro- und ein 25-Euro-Gutschein verlost werden.

Entscheidungshilfe bei der Einkaufstour sollen die großen Modenschauen geben, die am 30. September um 13 und 16 Uhr an der Ecke Bahnhof-/Frankfurter Straße stattfinden sollen. Nach Vorführungen des Studios „Aktivital“ werden auf einem zwölf Meter langen Laufsteg aktuelle Herbst- und Wintermode der Boutique Ines Berg sowie funktionelle Sportmode von Sportart Halver aus den Bereichen Fitness, Walking, Running und Wandern gezeigt. Das Fahrradgeschäft „Country Bikes“ präsentiert zudem Allwetterkleidung.

Und so will der veranstaltende Stadtmarketingverein für einen Ansturm gerüstet sein – zuletzt hatte er stets fünfstellige Besucherzahlen vermelden können, wie Mit-Organisator Christian Thunig erklärt. Einzige Unbekannte: das Wetter. Doch das hat die Veranstalter in den zurückliegenden Jahren nur selten im Stich gelassen. Im Veranstaltungsnamen ist der Herbst willkommen – am Himmel nicht. - zach

Das Programm am Alten Markt

0 bis 10.30 Uhr: Musikalisches Vorprogramm mit „Voices“

10.30 bis 11.15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst

11.20 bis 12 Uhr: Eröffnung durch Fanfarencorps, Bürgermeister und Stadtmarketing-Vertreter

12 bis 12.30 Uhr: Herbstlieder und Trommelgruppe der Lindenhofschule

14 bis 14.30 Uhr: Schulchor des Anne-Frank-Gymnasiums

14.45 bis 15.15 Uhr: Gospelchor „The Albert Singers“

15.30 bis 16 Uhr: „Von Rock bis Pop“ mit dem Gemischten Chor Germania Hohenplanken

16.30 bis 17.15 Uhr: Auftritt der Rockband „MBM“ der Musikschule Volmetal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare