Länder mit Risikogebieten

Zwei Wochen in Quarantäne - neue Regeln für Urlauber

Zwei Wochen in Quarantäne: Urlauber müssen aufpassen, falls sie in Risikogebiete fahren.
+
Zwei Wochen in Quarantäne: Urlauber müssen aufpassen, falls sie in Risikogebiete fahren.

Seit mittlerweile einer Woche sind die Sommerferien in vollem Gange und damit schnellt auch die Zahl der Urlauber in die Höhe. Für Reiserückkehrer aus bestimmten Ländern gibt es Quarantäne-Vorschriften. 

Halver - Durch die Corona-Pandemie wurden viele Länder vom Robert-Koch-Institut als Gebiete, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht, ausgewiesen. Unter die Länder, die als Risikogebiete eingestuft wurden, fallen unter anderem auch die Türkei, Bosnien-Herzegowina, Schweden, Mexiko, Marokko und Serbien. 

Die Personen, die wieder aus einem Risikogebiet nach Nordrhein-Westfalen zurückreisen, müssen sich direkt für 14 Tage in Quarantäne begeben. Somit gilt dies auch für Halver und den gesamten Märkischen Kreis

Es ist in dieser Zeit nicht erlaubt, die Wohnung zu verlassen oder Besuch von Menschen zu empfangen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören. Zudem sind die Personen verpflichtet, dem Gesundheitsamt mitzuteilen, dass sie aus einem Risikogebiet eingereist sind. 

Quarantäne nach Urlaub kann vermieden werden

Die Quarantäne kann vermieden werden, wenn ein aktuelles ärztliches Zeugnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden kann und dieses bestätigt, dass die betroffene Person keine Krankheitssymptome aufweist und coronafrei ist. Zudem gilt die Quarantäne nicht, wenn die Person beruflich unabdingbar ist und somit einer systemrelevanten Tätigkeit nachgeht.

Weitere Informationen Die Stadt Halver hat auf ihrer Homepage (www.halver.de) einen Artikel mit weiteren Hinweisen zum Thema Urlaubszeit angelegt sowie die genaue Auflistung der Länder, die als Risikogebiet eingestuft wurden und auch die Berufsgruppen, die von der Quarantäne ausgenommen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare