Eigener Raum für den Aussichtsturm

+
Jeweils acht Bilder im Hochformat werden zum Querformat im neuen Raum des Regionalmuseums, der dem Aussichtsturm an der Karlshöhe gewidmet ist.

Halver - Mit einem neuen Raum zum Aussichtsturm auf der Karlshöhe geht das Regionalmuseum in der Villa Wippermann an der Frankfurter Straße in die nächste Runde. Mit dem Auslaufen der gut frequentierten Hundertwasser-Ausstellung steht das Obergeschoss ab sofort wieder dem Museum zur Verfügung, das mit frischen Ideen und Exponaten aufwarten kann.

Passend zum 125. Turmjubiläum in diesem Jahr finden sich dort zwei eindrucksvolle Panoramabilder der Skyline Halvers, vier Meter breit und von Museumsleiter Peter Bell fotografiert und bearbeitet. 

Noch nicht bestückt ist ein weiterer Raum: Dort sollen in Kürze Büromaschinen der Vergangenheit gezeigt werden. Unverändert zu sehen sind nun wieder Haushaltsutensilien aus dem vergangenen Jahrhundert, Bilder und Zeugnisse aus Alt-Halver und der beliebte Klassenraum der Dorfschulen rund um Halver. 

Unterstützung sucht das Museum noch für ein Projekt in Kooperation mit der Künstlerin und Grafikerin Jana Eilhardt, dass Mitte März anlaufen soll. Bilder und Informationen zu den Halveraner Kinos – Regina, Unter den Linden und an der Karlshöhe. „Hollywood im Sauerland“ lautet der Titel. 

Geöffnet ist das Museum Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare