LWL-Hilfestellung durch Workshops

+
Das gesamte Umfeld von den Schieferhäusern bis zum Rathaus soll eine Aufwertung erhalten.

HALVER - Nachdem das Regionale Integrierte Entwicklungs- und Handlunsgkonzept „Oben an der Volme“ den, wie bereits berichtet, dritten Stern erhalten hat, soll und geht es immer deutlicher in die konkrete Projektplanung, was besonders auch für die Häuser der Kultur, mit deren Sanierung noch in diesem Jahr begonnen werden soll, und die Etablierung der Kulturachse „Art Volmetal“ gilt.

Hilfestellung durch Konferenzen und Workshops für die Weiterentwicklung der Kulturachse bietet der Landwirtschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) an, der besonders an den neuen Formen der interkommunalen Zusammenarbeit interessiert ist. Darüber informierte Thomas Gehring, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, am Mittwoch die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses. An diesem Pilotprojekt soll nicht nur der oder die Kulturmanager/in – für den beziehungsweise die eine Mittelbereitstellung in Aussicht gestellt sei – , sondern sollen auch alle anderen einschließlich der Kulturschaffenden beteiligt sein.

„Wir sehen in diesem Planungsprozess eine große Chance, unser Projekt der Art Volmetal unter Einbeziehung einer großen Basis in allen vier Kommunen mit Unterstützung des LWL fachlich fundiert inhaltlich weiterzuentwickeln“, meinte Fachbereichsleiter Gehring.

Man werde Interesse an einer Teilnahme bekunden und sich dafür bewerben. Das Ganze werde man natürlich im Kulturausschuss beraten und letztlich abstimmen lassen. Mehr Informationen finden Interessierte im Internet unter www.kulturkontakt-westfalen.de. - Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare