Seit 15 Jahren Bürgerbus

Regierungsvizepräsident Volker Milk (Mitte) mit Vertretern der ausgezeichneten Bürgerbusvereine aus Hemer, Menden, Ennepetal und Halver.

HALVER -  Beim zweiten Bürgerbusforum im Regierungsbezirk, das am Donnerstag in Arnsberg stattfand und an dem zahlreiche Vertreter der mehr als 100 Bürgerbusvereine im Regierungsbezirk Arnsberg teilnahmen, wurden vom Regierungsvizepräsident Volker Milk die Bürgerbusvereine aus Halver und aus Hemer, Menden sowie Ennepetal ausgezeichnet.

Diese sind bereits seit 15 Jahren im Einsatz und würden vor Ort Lücken im öffentlichen Personennahverkehr schließen.

Die Teilnehmer des Bürgerbusforums nutzten die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch untereinander und mit den Mitarbeitern der Bezirksregierung. Der Regierungsvizepräsident wies im Rahmen seiner Begrüßung ausdrücklich auf die Bedeutung des Ehrenamtes für die Bürgerbus-Bewegung hin. „Es ist unerlässlich, dass das Ehrenamt mit seiner Bedeutung für unsere Gesellschaft wahrgenommen und wertgeschätzt werden muss. Vor allem im Hinblick darauf, dass in Zeiten knapper Kassen so manches Vorhaben eingestellt wird oder gar nicht erst startet, gäbe es nicht ehrenamtlich tätige Menschen.“ Jeder Bürgerbusverein sei dafür ein gutes Beispiel. Aber auch alle, die sich beispielsweise in einem Bürgerbusverein engagierten, profitierten von diesem Einsatz. „Denn im Verein für eine gute Sache tätig zu sein, verbindet und motiviert“, so Milk weiter. „Die Atmosphäre in den Bürgerbussen ist familiär, man kennt sich, tauscht sich über die kleinen und großen Sorgen des Alltags aus. So macht Busfahren Spaß!“

Auch Franz Heckens, Vorsitzender des Vereins „Pro Bürgerbus NRW“, begrüßte alle Forumsteilnehmer und gratulierte den ausgezeichneten Bürgerbusvereinen für ihren langjährigen Einsatz. Im Übrigen fahren von den 108 Bürgerbusvereinen in Nordrhein-Westfalen 36 im Regierungsbezirk Arnsberg – und der in Halver seit nunmehr 15 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare