Realschüler stellen sich Lese-Duell

Die besten Vorleser: Hilko Holz, Miriam Pauls, Angela Hartwig, Jasmin Dahlhaus und Elisa Weitzel (von links) haben beim Vorlesewettbewerb der Realschule gewonnen. ▪ Weber

HALVER ▪ Lesen fördern – an der Realschule steht das im Fokus. Deshalb gibt es einmal im Jahr einen Vorlesewettbewerb. Am Dienstag stellten sich Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe dieser Herausforderung.

Während die Mitschüler sie aus dem Publikum unterstützten, mussten sich die Vorleser auf der Bühne in der Aula behaupten. Zwei Texte galt es zu lesen – einen bekannten und einen Überraschungstext. Eine Jury, bestehend aus drei Deutschlehrern, beobachtete die Vorleser ganz genau. „Wir achten auf die Lesetechnik und die Textgestaltung“, erklärte Organisatorin Brigitte Lackmann. Es komme neben der Richtigkeit und der Lautstärke auch auf die Betonung oder Variationen in der Stimme an. Und auch Mimik und Gestik spielten eine Rolle.

Rund zwei Stunden lang lasen die Schüler vor – dann standen die Sieger fest: Hilko Holz (5b) hat in seiner Jahrgangsstufe den ersten Platz belegt. Bei den Sechstklässlern überzeugte Miriam Pauls (6a) die Jury. Die beiden konnten sich neben einer Urkunde auch über ein Buch freuen.

Außerdem landeten Angela Hartwig (5a), Jasmin Dahlhaus (6b) und Elisa Weitzel (6c) auf dem Siegertreppchen. Für sie gab es Urkunden. ▪ Lisa Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare