Ratsarbeit in Halver wird digital

+
Die Ratsarbeit findet in Halver künftig papierlos statt.

Halver - Die Ratsarbeit in Halver soll digitalisiert werden. Zu dieser Empfehlung kam einstimmig der Hauptausschuss in seiner Sitzung vom Mittwoch.

Erläuterungs- und Diskussionsbedarf sah der Ausschuss nicht. Verwaltung und Politik erhoffen sich durch die Umstellung von Papier auf Tablets verbesserte Arbeitsbedingungen durch höhere Flexibilität und Aktualität.

Die Druck- und Versandkosten betrügen aktuell 153 Euro pro Jahr und Ratsmitglied. Vorgesehen ist ein Zuschuss an die Ratsmitglieder zur Beschaffung eines Tablet-PCs in Höhe von 350 Euro. Hochgerechnet auf die gesamte Legislaturperiode ergebe sich somit eine Einsparung von 83 Euro jährlich. Sachkundige Bürger wären von der Neuregelung nicht betroffen.

Weitere Kosten ließen sich einsparen, wenn alle Mitglieder des Rats an der digitalen Ratsarbeit teilnähmen, weil dann auch Personal eingespart werden könnte. Die Entscheidung fällt am Montag im Rat, der um 17 Uhr in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums zusammenkommt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare