Mittwochabend auf der Frankfurter Straße

Randalierer aus Halver (32) legt sich mit Polizisten an - ab in die Zelle!

+

Halver - Weil er angeblich "persönliche Probleme" hatte, randalierte ein 32-jähriger Halveraner am Mittwochabend auf der Frankfurter Straße in Halver. Auch die eingesetzten Polizeibeamten konnten ihn zunächst nicht besänftigen, im Gegenteil: Der Mann versuchte, einen der Beamten zu schlagen. Prompt landete er im Gewahrsam.

Zeugen hatten die Polizei am Mittwochabend zur Frankfurter Straße alarmiert, weil der 32-Jährige dort laut schreien und gegen eine Mülltonne treten sollte. 

Mit der anschließenden Kontrolle sei der Mann jedoch nicht gerade einverstanden gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Donnerstagmorgen. 

Er habe die Beamten angeschrien, die Fäuste geballt und in Richtung eines des Polizisten geschlagen, diesen jedoch knapp verfehlt. 

Die Polizisten überwältigen daraufhin den Mann, nahmen ihn in Gewahrsam und brachten ihn in eine Zelle. "Dort durfte er bleiben, bis sich sein Gemütszustand beruhigt hatte. Als Grund für seine Reaktion nannte er persönliche Probleme", so die Polizei.

Die Beamten blieben unverletzt. Sie legten eine Strafanzeige wegen versuchter Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vor. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare