40 Prozent geschafft

Langenscheid wieder befahrbar

+
Der Langenscheid ist wieder befahrbar.

Halver - Seit Freitagnachmittag kann der Langenscheid wieder von Autofahrern genutzt werden.

Seit Mittwoch war die Straße für Verkehrsteilnehmer gesperrt, da die Fahrbahnoberfläche im „vorderen Einmündungsbereich“ – so hieß es am Freitag aus den Reihen der Stadtverwaltung – erneuert wurde.

Am Mittwoch war zunächst die neue Tragschicht aufgebracht worden. Am Donnerstag wurde ein Profilausgleich zur Von-Vincke-Straße vorgenommen und folgte abschließend die vier Zentimeter dicke Fahrbahndecke.

Ab Samstag soll die Straße auch wieder von Lkw befahren werden können. Mit dem Abschluss dieser Arbeiten habe man nun 40 Prozent des gesamten Bauvorhabens auf der Strecke am Langenscheid abgeschlossen.

Nun sei es von der Witterung abhängig, wie zügig die weiteren Arbeiten voranschreiten. Auf den restlichen 60 Prozent der Strecke bis zur Oststraße müssen noch Aushub- und Wiederherstellungsmaßnahmen vollzogen werden.

Außerdem werden die Gehwege erneuert. „Das wichtigste ist aber, dass die Straße nun erst einmal wieder befahren werden kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare