Premieren und erste Weihnachtsstimmung

+
Die Chöre des AFG verbreiteten beim Adventskonzert mit ihren Liedern wieder einmal die richtige Stimmung zur Vorweihnachtszeit. ▪

HALVER ▪ Auch wenn das Wetter noch nicht mitspielte: Beim traditionellen Adventskonzert der Chöre des Anne-Frank-Gymnasiums kam am späten Sonntagnachmittag in der Christus König Kirche schon einmal Advents- und Weihnachtsstimmung auf.

Denn wie in jedem Jahr bot das AFG-Adventskonzert den unzähligen Besuchern – der Andrang war so groß, dass einige Besucher das Konzert nur im Stehen verfolgen konnten – ein abwechslungsreiches Programm. Neben klassischen Kirchenliedern gab es auch Stücke aus den Bereichen Gospel und Jazz sowie traditionelle deutsch- und englischsprachige Weihnachtslieder zu hören. Den Anfang machte nach der Eröffnung durch AFG-Schulleiter Paul Meurer und Chorleiter Stefan Lehmkuhl sowie dem „Prelude“ das französische Stück „Dirait-on“. Doch nicht nur die Chöre durften in der Kirche Lieder anstimmen. Auch das Publikum war angehalten, bei bestimmten Liedern mitzusingen, um so noch besser in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Neben den vielen bekannten Stücken und Abläufen gab es auch einige Neuerungen beim Adventskonzert. Dazu zählten unter anderem die vielen neuen Gesichter vor allem im Unterstufenchor und im Chor der Oberstufe. Auch die Gruppe des Vokalprofils der Klassen 7 durfte sich erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Eine weitere Premiere feierte am Sonntag auch der AFG-Projektchor, der ebenfalls erstmals auftrat und sich vorrangig aus ehemaligen Chormitgliedern, die jetzt nicht mehr auf der Schule sind, und Lehrern zusammensetzt. Wie auch die anderen Chöre wird die Premiere für den Projektchor angesichts der guten Resonanz, sicher nicht der letzte Auftritt bei einem Adventskonzert gewesen sein. ▪ Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare